• Faszienrollen, Massagegeräte, Triggerpunkttools

    Alles für Faszien und Muskeln

    Die Vielfalt an Faszienrollen, Massagegeräten und Triggerpunktools ist groß. Wir zeigen die wichtigsten Produkte für Läufer



    Bild 1 von 14

    Foto: Hersteller

    Faszienrollen beziehungsweise Massagerollen sind Schaumstoffrollen, mit denen sich schmerzhaft veränderte Faszien effektiv behandeln lassen sollen. Häufig wird auch der Name des Marktführers Blackroll als Synonym für die gesamte Produktgattung verwendet.

    Was sind eigentlich Faszien?

    Faszien sind Teil des Bindegewebes und bilden ein riesiges Netz in unserem Körper. Sie verbinden etwa Muskeln mit Knochen, durchziehen Organe und Gelenke. Auch der Sehnen- und Bandapparat sowie Gelenkkapseln sind Teil des Fasziengewebes. Kurz: Faszien finden sich beinahe überall. Und trotzdem konnten Mediziner und Wissenschaftler noch vor wenigen Jahren damit nicht viel damit anfangen. Doch inzwischen ist klar: Faszien haben einen großen Einfluss auf Wohlbefinden, Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Faszien sind nicht einfach eine weißliche Fasersubstanz, sondern bilden eine Art Kommunikationsnetzwerk mit Schmerzrezeptoren und Nervenzellen.

    Wenn es also irgendwo weh tut, können es schmerzhaft veränderte, verklebte, vernarbte Faszien sein. Immer mehr Sportler schwören zur Behandlung auf Faszienrollen. Inwieweit Faszienrollen dem Sportler bei Beschwerden helfen, ist wissenschaftlich jedoch umstritten. Es gibt wenige wirklich aussagekräftige Studien. Einige Mediziner warnen sogar vor einer Anwendung.

    Ungeachtet dessen gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Herstellern und entsprechend eine große Auswahl an Produkten auf dem Markt. Die Faszientools unterscheiden sich in Form, Härte, Größe, Farbe, Material und natürlich auch im Preis. Grundsätzlich kann man sagen, dass sich Massagerollen mit einem weicheren Härtegrad und größerer Auflagefläche eher für Selbstmassage-Einsteiger eignen, da die Anwendung doch sehr schmerzhaft sein kann. Statt der Faszienrollen gibt es auch kleine Schaumstoffbälle für den gezielten, punktuellen Einsatz.

    Welche weiteren Tools zur Selbstmassage gibt es?

    Die meisten Faszienrollen werden jedoch gar nicht unbedingt bei Problemen mit den Faszien, sondern mit den Muskeln benutzt. Bei der Benutzung gibt es einen Massageeffekt, der gezielt muskuläre Verhärtungen auflösen und Stoffwechselprodukte abbauen kann. Da die meisten Anwender keine Abgrenzung zwischen Faszientraining und Selbstmassage vornehmen, stellen wir in unserer Produktübersicht auch Produkte zur Selbstmassage und Triggerpunktbehandlung vor.

  • Faszienrollen, Massagegeräte, Triggerpunkttools

    Blackroll Standard

    Die Blackroll ist die bekannteste aller Faszienrollen und als Standard-Variante mit mittlerem Härtegrad für jeden Sportler geeignet.



    Bild 2 von 14

    Foto: Hersteller

    Hier bestellen: Blackroll Standard über amazon.de

    Für viele ist Blackroll ein Synonym für Faszien- und Massagerollen im Allgemeinen. Das zeigt welchen Stellenwert diese Marke auf dem Markt hat. Es gibt sie in verschiedenen Größen (Standard, Mini, Slim, Micro), Härten und Varianten. Die wohl gängigste aller Faszienrollen ist die Blackroll Standard. Mit einer Länge von 30 Zentimetern und einem Durchmesser von 15 Zentimetern ist sie so groß, wie die meisten anderen Rollen auch und eignet sich so für die Behandlung aller Körperregionen – von Wadenmuskulatur bis Rücken.

    Testeindruck: Die Blackroll Standard kommt mit einer glatten Oberfläche daher. Das macht es beim Rollen einfach, weil der Körper nicht auf einem bestimmten Bereich der Rolle ruhen muss. Die Rolle ist fest, aber nicht zu hart, sodass auch empfindliche Körperstellen wie etwa Schienbeine effektiv gerollt werden können. Daher empfiehlt Blackroll die Standard-Rolle explizit als ideal für Einsteiger. Unsere Tester sahen dies ganz ähnlich – wer bereits Erfahrung mit dem Faszientraining hat, sollte gleich zur härteren Blackroll Pro greifen.

    Hier gibt es die Standard Blackroll aktuell besonders günstig:



  • Faszienrollen, Massagegeräte, Triggerpunkttools

    Blackroll Pro

    Speziell für professionelle Athleten oder schwerere Personen ist die harte Blackroll Pro entwickelt worden.



    Bild 3 von 14

    Foto: Hersteller

    Hier bestellen: Blackroll Pro über amazon.de

    Die Blackroll Pro ist eine extra für erfahrenere und ambitioniertere Sportler oder Profis entwickelte Variante der Blackroll. Durch die größere Dichte, die etwa 50 Prozent höher ist als bei der Blackroll Standard, soll sich der Behandlungs-Effekt intensivieren. Dadurch soll die Rolle tieferliegende Verspannungen lösen oder etwa bei schwereren Sportlern für ein effektiveres Faszien-Training sorgen.

    Testeindruck: Die Blackroll Pro ist auf den ersten Blick nicht von der normalen Blackroll Standard zu unterscheiden. Erst beim Drauflegen wird deutlich, dass sie deutlich härter ist. Ansonsten besitzt auch sie eine glatte Oberfläche ohne spezielle Massagepunkte oder Ähnliches. Den Ansatz, dass die Rolle sich an Profisportler richtet, können unsere Tester jedoch nicht bestätigen. Ja, die Rolle ist härter, doch der Gewöhnungseffekt tritt recht schnell ein, sodass auch Hobbysportler gut mit der Blackroll Pro zurechtkommen.

    Hier gibt es die Blackroll Pro aktuell besonders günstig:


Verletzungsvorbeugung

Die besten Übungen für Läufer mit der Blackroll

Blackroll
Der aktiven Regeneration und Eigenmassage für Läufer dienen Massage... mehr

Hartschaumrolle verbessert Laufform

Mit der Rolle zur Topform

Home Gym Rollenspiele RW 03/13 Highlight
Die Rolle ist ein vielfältiges Trainingstool: Ob zur Massage, für... mehr