Zermatt-Marathon 2012

Atemberaubendes Alpenpanorama beim Zermatt-Marathon 2012

Beim Zermatt-Marathon 2012 waren 1.200 Teilnehmer am Start und genossen die herrliche Bergkulisse bei idealen Wetterbedingungen.

Zermatt-Marathon 2012 Bilder

Am 7. Juli ging der Zermatt-Marathon, einer der härtesten Bergläufe Europas, in die elfte Auflage. Insgesamt 1.200 Starter wollten die 1.944 Höhenmetern, verteilt auf 42,195 Kilometer, bewältigen und fanden sich bei idealem Laufwetter im Startbereich ein. Unterstützt wurden die Bergläufer von zahlreichen Zuschauern, die das Geschehen von der parallel zur Laufstrecke fahrenden Matterhorn Gotthard Bahn verfolgten und als „fahrende Tribüne“ so für eine tolle Atmosphäre und reichlich Motivation sorgten. Die spektakulären Bilder von den Läufern vor alpiner Kulisse finden Sie in der Galerie oben.

Anstrengend, aber wunderschön: der Zermatt-Marathon 2012.

Bild: Tomas Ortiz-Fernandez

Bei den Männern siegte ein Kenianer mit der zweitschnellsten Zeit, die beim Zermatt-Marathon gelaufen wurde. Michieka Paul Maticha, der auch schon 2011 dabei war und sich seinerzeit den neunten Platz sicherte, überquerte in diesem Jahr die Ziellinie nach 2:59:54 Stunden. Auf den zweiten Platz lief der Schweizer und Vorjahressieger Patrick Wieser, wofür er 3:07:58 Stunden brauchte. Dritter wurde der Zweite des letzten Jahres, Jean-Christophe Dupont aus Frankreich, in 3:11:36 Stunden.

Die letztjährige Siegerin Daniela Gassmann Bahr aus Siebnen war in diesem Jahr im Frauenrennen nicht zu schlagen. Die 48-Jährige überquerte die Ziellinie nach 3:29:39 Stunden und lief damit neuen Streckenrekord. Aline Camboulives aus Frankreich wurde Zweite in 3:33:39 Stunden vor der Dritteplatzierten Jasmin Munige aus Davos, die den Marathon nach 3:43:51 Stunden finishte.