Yukon Arctic Ultra 2016

Der kälteste Ultra-­Marathon der Welt

71 mutige Athleten stellten sich der sportlichen Herausforderung Yukon Arctic Ultra 2016. Bei teilweise minus 35 Grad durchquerten die Teilnehmer die kanadische Wildnis.

Yukon Arctic Ultra 2016 - Die Bilder
Yukon Arctic Ultra

Temperaturen bis zu minus 35 Grad erschwerten das Durchkommen beim Yukon Arctic Ultra.

Bild: MONTANE® and Derek Crowe Photography

Im Februar trafen sich Läufer, Mountainbiker und Skilangläufer aus aller Welt in Whitehorse (Kanada) treffen, um am 13. Yukon Arctic Ultra teilzunehmen. Das kälteste Ultrarennen der Welt, das durch die kanandische Wildnis führt, lockte in diesem Jahr rund 70 Sportler an. Dabei waren sie auf einer Distanz von 26, 100 oder 300 Meilen mit der gesamten Ausrüstung und Proviant auf sich allein gestellt. Der Trail folgt jedes Jahr der Strecke des Yukon Quest, das härteste Hundeschlitterennen der Welt im Yukon Territory.

Über diesem Absatz finden Sie die spektakulären Bilder vom Yukon Arctic Ultra 2016.

Viele Finisher beim Yukon Arctic Ultra 2016

Auf die Athleten warteten beim Yukon Arctic Ultra tiefster Winter und Dunkelheit. An den ersten Tagen fielen die Temperaturen auf bis zu minus 35 Grad. "Es war ein tolles Rennen", berichtet Veranstalter Robert Pollhammer. "Alle Teilnehmer konnten spüren, was Temperaturen in diesen Bereichen bedeuten." Die rekordverdächtig vielen Nordlichter, die in der Nacht am Himmel erschienen, sind die Belohnung für die körperlichen Strapazen unterwegs. Außergewöhnlich viele Teilnehmer konnten die 300-Meilen in diesem Jahr finishen, nur 13 von ihnen erreichten das Ziel nicht.

Florian Reitberger siegt auf Fatbike

Jedes Jahr werden beim Yukon Arctic Ultra erstaunliche Leistungen erbracht. So benötige beispielsweise der Italiener Michele Graglia für 100 Meilen zu Fuß und mit dem Pulka-Schlitten nicht einmal 22 Stunden. Einen deutschen Sieger gab es in diesem Jahr auch: Florian Reitberger aus dem Chiemgau radelte auf der 300-Meilen-Strecke in nur fünf Tagen mit seinem Fatbike allen davon und kam als erstes in seiner Kategorie über die Ziellinie.