Trainingsbeispiel

Yobes Ondieki

Vor seinem Weltrekord-Lauf 1993 absolvierte Yobes Ondieki ein Höhentraining im schweizerischen St. Moritz auf 1800 m ü.M.

27. Juni
morgens: 4,3 km (einmal um den See) leichtes Joggen
vormittags: 4,3 km Joggen, 10 min EL + 25 x 400 m in 65,29 sec
(Durchschnitt), Pause 45-50 sec (gutes Gefühl), 10 min AL
nachmittags: –

28. Juni
morgens: 8,6 km in 38:30 min
vormittags: 58 min langsam bergauf und bergab (müde)
nachmittags: 41 min langsam, 4 x 100 m Steigerungen

29. Juni
morgens: 8,6 km mittel
vormittags: 8,6 km langsam (müde)
nachmittags: 1,5 km Joggen

30. Juni
morgens: –
vormittags: 10 min EL + 6 x 1600 m in 4:28,40 (schnitt), Pause 2 min, 10 min AL
nachmittags: 8,6 km langsam

1. Juli
morgens: 8,6 km (zweimal um den See)
vormittags: 1:15 h mittel
nachmittags: 4,3 km, 5 x 100 m Steigerungen

2.Juli
morgens: 8,6 km langsam
vormittags: 10 min EL + 30 x 400 m in 65,27 sec (Durchschnitt), Pause 45-50 sec, 10 min AL
nachmittags: –

3. Juli
morgens: 57 min langsam
vormittags: Massage
nachmittags: 8,6 km langsam

4. Juli
morgens: 8,6 km langsam
vormittags: 10 min EL + 7 x 1000 m in 2:46,13min (Durchschnitt), Pause 2 min (müde), 10 min AL
nachmittags: –

5. Juli
morgens: 12 km langsam (müde Beine), 1,5 km AL
vormittags: 8,6 km langsam
nachmittags: –

6. Juli
morgens: –
vormittags: 15 min EL + 10 x 400 m in 65,96 sec (Durchschnitt), Erh. 1 min (keine Dynamik), 15 min AL
nachmittags: 9 km sehr langsam / Massage

7. Juli
morgens: 13 km langsam
vormittags: 20 min Joggen + 4 x 100 m, 5 x 200 m in 32 sec, Erh. 1 min, AL
nachmittags: –

8. Juli
morgens: 8,6 km, Stretching, 4 x 100 m Steigerungen
vormittags: –
nachmittags: –

9. Juli
morgens: 10 min Joggen, Reise nach Oslo (nicht geschlafen, müde)

10. Juli
morgens: 10 min Joggen, 20 min EL,
10000 m in Oslo 26:58,38 (WR). (Fühlte mich mit Fortdauer des Rennens gut, erste 2 km müde)

EL = Einlaufen
AL = Auslaufen
WR = Weltrekord


Zurück zum Artikel