2. Vivawest-Marathon

Marathon durch den Ruhrpott

Schönes Wetter durften laut Veranstalter über 7.000 Läufer bei der zweiten Auflage des Vivawest-Marathons durch das Ruhrgebiet genießen.

Vivawest Marathon 2014 - Die Fotos
Vivawest

Schnelle Läufer beim Vivawest-Marathon: Hier das Halbmarathon-Spitzenfeld.

Bild: Heinz Schier

7.000 Läufer kamen laut Veranstalter bei schönem Laufwetter am Sonntag, den 18. Mai, im Ruhrgebiet zusammen, um beim Vivawest-Marathon zu starten. Als Sportveranstaltung im Revier und für das Revier, wie die Veranstalter den Vivawest-Marathon beschreibt, verlief die Strecke durch die Ruhrgebietsstädte Gelsenkirchen, Bottrop, Essen und Gladbeck. Der Marathon zog tausende Zuschauer an die Strecke, die für eine gute Stimmung sorgten.

Für runnersworld.de waren gleich drei Fotografen beim Vivawest-Marathon vor Ort. Die Fotogalerie von Heinz Schier finden Sie oberhalb dieses Artikels. Die schönsten Fotos von Wolgang Steeg und Thomas Koch sind weiter unter verlinkt.

Neben der klassischen Marathon-Distanz, konnten die Teilnehmer auch über 21,1 Kilometer, als Staffel und in diesem Jahr zum ersten Mal bei einem 10-Kilometer-Lauf antreten. Bei letzteren liefen die Teilnehmer von Gladbeck nach Gelsenkirchen.

Die anspruchsvolle Strecke mit nur wenigen ganz flachen Passagen und vielen Kurven führt nach dem Start in vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten des alten und neuen Ruhrgebiets, das sich vor allem durch seinen Industriecharme auszeichnet. Über das Gelände des Welterbes Zeche Zollverein und durch die Essener Innenstadt führte der Streckenverlauf die Läufer nach Bottrop. Über Gladbeck liefen die Läufer zurück zum Ziel am Gelsenkirchener Musiktheater.

An sogenannten „Fanpoints“, die entlang der Strecke organisiert wurden, trafen sich Familienangehörige und Anwohner um die Läufer zu unterstützen. Tausende waren gekommen und genossen Bewirtung und Musik. "Die Strecke ist schön – keine Frage, man kann viel sehen und erleben. So wie der Pott eben ist. Allerdings hätte ich nicht gedacht, dass die Strecke so profiliert ist. Wahnsinn, es ging beim Halbmarathon fast keinen Meter flach durch das Ruhrgebiet", urteilte unser Mitarbeiter Thomas Koch.

Vivawest Marathon 2014 - Weitere Bilder

Platzierungen des Vivawest-Marathon

Das Rennen auf der Marathon-Distanz konnte Maciek Miereczko für sich entscheiden. Über 42,195 Kilometer blieb er unter 2:30 Stunden und lief nach 2:28:08 Stunden als Erster über Ziellinie. Nur Sekunden später erreichte der Zweitplatzierte Marco Schwab das Ziel. Er benötigte 2:29:16 Stunden. Dritter wurde Muharrem Yilmaz mit einer Zeit von 2:42:43 Stunden.

Bei den Frauen war Felicitas Vielhaber die schnellste Läuferin. Sie schaffte es unter der 3-Stunden-Marke zu bleiben und lief nach 2:59:06 Stunden ins Ziel. Zweite wurde Silke Niehues in 3:04:53 Stunden. Auf den dritten Platz lief Claudia Mordas. Nach 3:13:36 Stunden blieb ihre Uhr stehen.

Stephanie Rötger lief die Halbmarathon-Strecke am schnellsten. Nach 1:21:39 Stunden erreichte sie mit großen Vorsprung als Erste das Ziel. Sechs Minuten später lief Laura Michel nach 1:27:56 Stunden auf den zweiten Platz. Dritte wurde Rebecca Zimmermann, die das Ziel nach 1:29:17 Stunden erreichte.

Bei den Männern lief Bernd Spiekermann die schnellste Zeit auf der Halbmarathon-Distanz. Nach 1:06:09 Stunden überquerte er als Erster die Ziellinie. Kurze Zeit später lief Yohannes Hailu Atey als Zweiter ins Ziel. Er brauchte 1:07:14 Stunden. Der Drittplatzierte Torsten Graw erreichte nach 1:10:29 Stunden das Ziel.

zur Bildergalerie
Bildergalerie: Vivawest Marathon 2014 - Noch mehr Fotos
Foto: Thomas Koch

Neuer 10-Kilometer-Lauf beim Vivawest-Marathon

Beim neuen 10-Kilometer-Lauf im Rahmen des Vivawest-Marathon starteten knappt 600 Läufer. Der schnellsten von ihnen war Dennis Breuer. Mit einer Zeit von 35:56 Minuten setzte er sich nur haarscharf gegen den Zweitplatzierten Jörg Wittag durch, dessen Zeit nur eine Sekunde langsamer war als die des Gewinners. Dritter wurde Mario Volmer in 36:51 Minuten.

Das Rennen der Frauen konnte Simone Schleu für sich entscheiden. Nach 43:45 Minuten kam sie ins Ziel. Zweite wurde Jutta Bido in 44:00 Minuten. Auf den dritten Platz lief Daniela Edling, nachdem sie für die 10 Kilometer 47:03 Minuten brauchte.

4.210 Finisher beim Vivawest-Marathon

7.000 Läufer haben nach Veranstalter-Angaben für die verschiedenen Distanzen gemeldet. Ins Ziel liefen über Marathon 901 (731 Männer und 170 Frauen), über Halbmarathon 2.725 (1.895 Männer und 830 Frauen) und über 10 km 583 Läufer (262 Männer und 321 Frauen).

7.000 Premieren-Läufer

Ruhrgebiet erlaufen beim Vivawest-Marathon 2013

Ruhrgebiet erlaufen beim Vivawest-Marathon 2013
Mit dem Vivawest-Marathon hat der Pott endlich wieder einen Städte... mehr

Der Count Down läuft

Noch 100 Tage bis zum 2. Vivawest-Marathon

06022014 Vivawest-Marathon
Über 4.000 Läufer haben sich bereits für die zweite Auflage des... mehr

Prominente Staffel-Läuferin

Irina Mikitenko beim Vivawest-Marathon am Start

Beim Vivawest-Marathon 2014 im Ruhrgebiet wird Irina Mikitenko an den Start gehen
Beim Vivawest-Marathon durchs Ruhrgebiet am 18. Mai wird eine... mehr

Leser-Reporter Kevin Püschel unterwegs

Video von der Strecke des Vivawest-Marathons 2014

Leser-Reporter Kevin Püschel: Video von der Strecke des Vivawest-Marathons 2014
Leser-Reporter Kevin Püschel rannte beim Vivawest-Marathon mit der... mehr