Deutscher Doppelsieg

Tesfaye und Harrer triumphieren in Trier

Beim Silvesterlauf in Trier konnte ein deutscher Doppelsieg bejubelt werden. Es triumphierten Homiyu Tesfaye (Eintracht Frankfurt) und Corinna Harrer von der LG Telis Finanz Regensburg.

Silvesterlauf Trier 2013 - Die Fotos
Trierer Silvesterlauf

Nachweihnachtliche Stimmung beim Trierer Silvesterlauf.

Bild: Thomas Wenning

Zehntausende Läufer gingen am letzten Tag des Jahres bei den rund 100 deutschen Silvesterläufen an den Start. Den spitzensportlichen Höhepunkt gab es dabei in Trier, wo zum Jahresabschluss sogar ein deutscher Doppelsieg bejubelt wurde. Bei guten Wetterbedingungen triumphierte Homiyu Tesfaye (Eintracht Frankfurt) während Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg) ihren Vorjahressieg wiederholte.

Die besten Fotos des Fotografen Thomas Wenning vom Trierer Silvesterlauf finden Sie in unserer ausführlichen Bildergalerie über und unter diesem Artikel.

Vor rund 15.000 Zuschauern gab es im Männerrennen über 8 km einen spannenden Dreikampf um den Sieg. Der aus Äthiopien stammende Homiyu Tesfaye lief gemeinsam mit Thomas Ayeko (Uganda) und Dame Tasame (Äthiopien) an der Spitze des Feldes. Die Entscheidung fiel dann erst im Schlussspurt, bei dem Homiyu Tesfaye seine Sprintstärke ausspielen konnte. Der erst 20-Jährige, der im Sommer bei den Weltmeisterschaften in Moskau mit einem fünften Platz im 1.500-m-Finale überrascht hatte, gewann in 22:38 Minuten vor den zeitgleichen Ayeko und Tasame. Als Vierter folgte der Kenianer Evans Korir mit deutlichem Abstand. Homiyu Tesfaye sorgte für den ersten deutschen Sieg beim Männerrennen in Trier seit 1996. Damals gewann Thorsten Naumann das 8-km-Rennen durch die Altstadt.

Einen Sieg einer deutschen Langstrecken-Hoffnung gab es auch im Rennen der Frauen. Über die 5-km-Distanz verteidigte Corinna Harrer ihren Titel. Ebenso wie bei Tesfaye liegt auch bei ihr der Schwerpunkt noch auf der Mittelstrecke. Doch in Trier ließ die 22-Jährige ihren Konkurrentinnen über 5 km keine Chance und gewann souverän in 15:51 Minuten vor Eleni Gebrehiwot (TV Wattenscheid/16:07) und Cynthia Kosgei (Kenia/16:14). Auf Rang vier folgte eine weitere deutsche Mittelstreckenläuferin, Diana Sujew (LT Hamburg-Marathon/16:20). Und Fünfte wurde die Hindernisläuferin Gesa Krause (Eintracht Frankfurt) mit 16:22.

Größter deutscher Silvesterlauf

Trierer Silvesterlauf in den Startlöchern

Vorankündigung Trierer Silvesterlauf
Am 31. Dezember treffen in Trier beim bekannten Silvesterlauf Laufasse... mehr