Andreas und Michael Raelert

Top-Triathlon-Tipps der Raelert Brothers

Die beiden Weltklasse-Triathleten Andreas und Michael Raelert verraten ihre besten Anfänger-Tipps.

Michael Raelert

Michael Raelert beim Ironman Regensburg 2012.

Bild: Norbert Wilhelmi

Sie trainieren gemeinsam, unterstützen sich bei ihren Wettkämpfen und treten fast immer im Zweierpack auf. Deswegen nennen sie sich auch einfach die „Raelert Brothers“. Und ihr Konzept hat Erfolg. Sie gehören zu den besten Triathleten der Welt. Andreas Raelert verbesserte letztes Jahr die Weltbestzeit auf der Triathlon-Langdistanz. Bruder Michael Raelert ist zweifacher Weltmeister auf der halben Ironman-Distanz, kurz Ironman 70.3 genannt. An den beiden kommt so schnell keiner vorbei. Selbstbewusst machen sie ihren Namen zur Marke – und legen die Latte hoch. Ihr Traum ist es, zusammen auf Hawaii zu finishen. Als Erste natürlich. Doch trotz internationaler Erfolge und hochgesteckter Ziele sind Andreas und Michael Raelert auf dem Boden geblieben. Deshalb haben wir sie beim Training auf Mallorca und Fuerteventura besucht und nach ihren besten Tipps für Triathlon-Anfänger gefragt.

Wie alles für Andreas begann

Die Raelerts waren typische Anfänger: Sie konnten eine der drei Triathlon-Disziplinen und wurden neugierig. Und sie hatten den Mut, es auszuprobieren. Denn Läufer, die mal aufs Rennrad steigen, oder Rennradfahrer, die zum Spaß laufen, das sind noch immer die Ausnahmen. Und Schwimmer, die einfach mal laufen, das ist beinahe so unwahrscheinlich wie die Drachme als Euro-Ersatz. Einer, der genau das getan hat, ist Andreas Raelert, der Ältere der beiden Raelert-Brüder. Als Jugendlicher war er ein ambitionierter Schwimmer, startete in der Bundesliga. „Den ersten Triathlon habe ich im Fernsehen gesehen“, berichtet Andreas Raelert, „da war ich gleich Feuer und Flamme. Das wollte ich auch mal ausprobieren.“

Tipp: Ausprobieren - konditionell schafft das jeder

Wenn Sie vor der Überlegung stehen, ob Sie sich einen Triathlon zutrauen können: Versuchen Sie es einfach! Wählen Sie einen Schnupper-Triathlon, einen Volkstriathlon oder eine Sprintdistanz – das sind die kürzesten Rennen mit Teilstrecken, die Sie ohne viel Training bewältigen: Schwimmen um die 500 Meter, Radfahren etwa 20 Kilometer, Laufen ungefähr 5 Kilometer.

Die Raelerts empfehlen für den Start in die Dreierkombination einen Schnupper-Triathlon. Andreas Raelert: „Dessen Dauer kennt man – egal ob als Läufer oder Radfahrer.“ Als Anfänger brauchen Sie zwischen 90 und 120 Minuten – das schaffen Sie konditionell also locker. „Das kann jeder mit Spaß machen, ohne sich dabei zu quälen.“ Trainer Andreas erklärt: „Vor allem als Läufer sind Sie ja in einem Maße sportlich aktiv, dass ein Schnupper-Triathlon eine jederzeit lösbare Aufgabe sein dürfte.“ Allerdings empfiehlt sich trotzdem eine gute Vorbereitung. Michael: „Wenn Sie sich ein halbes Jahr vorbereiten, sind Sie topfit – und Sie haben deutlich mehr Spaß am Triathlon.“

Tipp: Ausrüstung - am Anfang reicht die Badehose

Für den ersten Triathlon brauchen Sie keinen Kredit aufzunehmen. Sie benötigen weder einen Neoprenanzug zum Schwimmen für 800 Euro noch Laufräder für Ihr Rennrad für 1.000 Euro. Greifen Sie zum vorhandenen Equipment oder leihen Sie sich etwas bei Freunden aus. Die Liste der wirklich wichtigen Dinge ist so kurz, dass sie auf einen post-it-Zettel passt: Sie brauchen eine Badehose, ein Fahrrad, einen Radhelm und Laufschuhe. Sie haben das alles? Dann können Sie sofort loslegen!

Weiterlesen

Seite 1 von 4
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Schwimm-Tipps

Die vierte Disziplin beim Triathlon

Der Wechsel beim Triathlon

Wechsel vom Schwimmen zum Radfahren
Der Reiz beim Triathlon besteht im Wechsel der Disziplinen Schwimmen,... mehr

Auftakt-Disziplin im Triathlon

Schneller schwimmen mit der perfekten Kraultechnik

Trainings-Tipps für die perfekte Kraultechnik
Das Schwimmen ist die technisch anspruchsvollste Sportart beim... mehr

Olympiasieger Jan Frodeno

„Im Hyde Park will ich aufs Treppchen“

Jan Frodeno
Jan Frodeno wird am 7. August in London beim Olympischen Triathlon... mehr