DM in Hannover

Ritterschlag für den Maschsee-Triathlon

Am 31. August 2013 wird Hannovers City-Triathlon, der Maschsee-Triathlon, Schauplatz der Deutschen Meisterschaften über die Sprintdistanz.

Maschsee Triathlon

Von links: Matthias Zöll (Geschäftsführer Deutsche Triathlon Union), Carsten Krebs (Geschäftsführer eichels: Event GmbH), Lukas Kampkötter (Teammanager Indulor Team Hannover 96 Triathlon), Anja Knapp (Deutsche Meisterin Triathlon Sprintdistanz), Franz Löschke (Deutscher Meister über die Olympische Distanz).

Bild: Veranstalter

Hannovers City-Triathlon am Maschsee hat eine enorme Aufwertung erfahren. Erstmals wird die sportliche Vielseitigkeitsprüfung an und in der „blauen Lunge“ der Stadt am Samstag, den 31. August 2013, Schauplatz der Deutschen Meisterschaften über die Sprintdistanz der Elite sein. Zudem werden im Rahmen der Bundesliga auch die besten Mannschaften des Jahres gekürt. „Das ist ein Ritterschlag. Hannover hat damit die höchste nationale Veranstaltungsebene erreicht und wird ein Starterfeld von höchster Qualität erleben“, erklärte Matthias Zöll, Geschäftsführer der Deutschen Triathlon Union (DTU): „Wir werden versuchen den kompletten Nationalkader hier an den Start zu bringen.“

Unter anderem wird mit einem Start von Olympiasieger Jan Frodeno, Vizeweltmeister Steffen Justus und der Vorjahres-WM Zweiten Anne Haug gerechnet. Eine Woche nach dem Weltmeisterschaftslauf in Stockholm und zwei Wochen vor dem WM-Finale in London liegt das Rennen am Maschsee auf einem optimalen Termin, was auch die beiden amtierenden Deutschen Meister über die Sprint bzw. olympische Distanz bestätigten. „Das passt einfach perfekt! Zudem ist die Strecke extrem schnell, ideal und zuschauerfreundlich“, freut sich der Vorjahresdritte im Sprint und Champion auf der Olympischen Distanz, Franz Löschke (Potsdam), auf das Rennen. Anja Knapp aus Stuttgart will alles tun, um ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich zu verteidigen: „Das ist das Ziel. Die Strecke ist neu für mich, ich habe dann im August meine Premiere in Hannover und bin schon sehr gespannt.“

Franz Löschke.

Bild: Veranstalter

Stolz, die Titelkämpfe in der Stadt zu haben, ist auch Lokalmatador Lukas Kampkötter, Teammanager des Bundesligateams von Hannover 96: „In der Heimatstadt antreten zu können ist immer etwas ganz Besonderes, und wenn es dann noch um Titel und Medaillen geht, ist das schon ein echtes Highlight.“ Für Ralf Sonnenberg, Eventmanager der Stadt, ist der Triathlon „die ideale Veranstaltung“: „Wir haben eine tolle, attraktive Strecke und das Event mit der Aufwertung da, wo wir es auch haben wollten. Sportpolitisch ist die Veranstaltung sowohl für den Leistungs-, als auch für den Hobby- und den organisierten Vereinssport von großer Bedeutung.“

Gut 200 bereits vorliegende Anmeldungen konnte Carsten Krebs, Geschäftsführer vom Veranstalter eichels: Event, vermelden. Am Ende werden ca. 2.000 Sportlerinnen und Sportler am 31. August am Start stehen. Für Freitag, den 30. August, sind zudem Nachwuchs- und Schülertriathlonrennen in der Planung.