Challenge Almere-Amsterdam 2016

Jan Raphael siegte beim ältesten Langdistanz-Triathlon Europas

Die Challenge Almere-Amsterdam 2016 fand zum 36. Mal statt und ist damit die älteste Langdistanz Europas. Jan Raphael und Camille Deligny schwammen, radelten und liefen am schnellsten.

13092016 Challenge Almere Amsterdam

Jan Raphael gewann die Challenge Almere-Amsterdam 2016.

Bild: Charlie Crowhurst / Getty images 2016

Knapp 400 Triathleten starteten bei der Challenge Almere-Amsterdam 2016 auf der Langdistanz. Jan Raphael aus Deutschland war nach 3,8 km Schwimmen als Erster aus dem Wasser und konnte seinen Vorsprung auf der 180 km langen Radstrecke auf 12 Minuten vergrößern.

Beim anschließenden Marathon lief er die erste Hälfte in betont hohem Tempo, um seine Position abzusichern, wie er nach dem Rennen verriet. Zunächst sah es gar danach aus, als könnte er den Uralt-Streckenrekord dieses Traditions-Triathlons von Jan van de Marel (7:59 Stunden) von 1999 unterbieten, doch Raphael siegte schließlich in einer Zeit von 8:03:43 Stunden.

Auf den nächsten Plätzen folgten Dirk Wijnalda aus den Niederlanden (8:14:48) und Marek Jaskolka aus Polen (8:23:48), die beide den Marathon deutlich unter drei Stunden und schneller als der Erstplatzierte gelaufen waren.

Camille Deligny, die Siegerin der Challenge Almere-Amsterdam 2016.

Bild: Charlie Crowhurst / Getty images 2016

Extrem spannend ging es bei den Frauen zu. Die Französin Camille Deligny, die im letzten Jahr den dritten Platz belegte, lag nach dem Schwimmen zurück, konnte aber auf dem Rad einen klaren Vorsprung von 20 Minuten gegenüber Mirjam Weerd aus den Niederlanden herausfahren.

Vorjahressiegerin Kathrin Walther stieg nach dem Radfahren aus dem Rennen aus. Deligny startete den Marathon nach wie vor in führender Position, doch Weerd kam nach der halben Distanz an sie heran. Bei Kilometer 28 bekam sie jedoch Probleme und kämpfte schließlich noch gegen die Tschechin Simona Krivankova, die durch ihre Laufstärke einen 20-minütigen Rückstand gutgemacht hatte. Camille Deligny gewann schließlich in 9:18:15 Stunden, Mirjam Weerd wurde Zweite (9:20:59) und den dritten Platz belegte Simona Krivankova (9:24:48).

Am Vortag waren bereits 900 Athleten bei der Mitteldistanz der Challenge Almere-Amsterdam 2016 gestartet. Hier gewann Benjamin Winkler in 4:11:48 Stunden, schnellste Frau war Leanne Fanoy (4:26:19 Stunden).