Inferno-Triathlon 2012

Höl­len­hit­ze beim Inferno-Triathlon 2012

338 Triathleten finishten bei großer Hitze den Inferno-Triathlon 2012, bei dem zu Fuß allein 2.175 Höhenmeter bewältigt werden müssen.

Inferno-Triathlon 2012 - Bilder

Am 18. August 2012 fand der Inferno-Triathlon zum 15. Mal statt. Marc Pschebizin konnte schon zum zehnten Mal das spektakuläre und anspruchsvolle Rennen für sich entscheiden. Bei den Frauen gewann Andrea Huser. Neben dem Triathlon konnten sich die Athleten für einen Halbmarathon vom Lauterbrunnental aufs Schilthorn entscheiden. Bei der 20. Jubiläumsausgabe siegten Markus Jenne und Angela Haldimann-Riedo. Die beeindruckenden Fotos vom Event zeigen wir in der Bildergalerie oben.

Die Laufstrecke beim Inferno-Triathlon 2012 verlangt den Triathleten alles ab.

Bild: swiss-image.ch/Remy Steinegger

Über 500 Triathleten starteten bei der Auftaktdisziplin, dem 3,1 Kilometer langen Schwimmen. Die erste Schwimmerin stieg nach nur 38:33 Minuten aus dem Wasser. Der weitere Rennverlauf war geprägt von hohen Temperaturen und reichlich Sonnenschein. Während beim Radfahren über 97 Kilometer ein wohltuender Fahrtwind kühlen konnte, führte der anschließende Berglauf mit weit 2.000 Höhenmetern zu vielen Ausfällen. Besonders beim Aufstieg zum Schilthorn, auf 2.970 Meter, waren viele Athleten mit ihren Kräften am Ende.

An Spitze entwickelte sich ein spannender Zweikampf, den am Ende Marc Pschebizin in 8:48:56 Stunden für sich entscheiden konnte. Zweiter wurde Samuel Hürzeler (8:53:09 Stunden) vor Andreas Wolpert (9:07:01 Stunden). Bei den Frauen hatte die Vorjahreszweite Andrea Huser die Nase vorn (10:22:75 Stunden). Zwar zeigte die Triathletin ein sehr mäßiges Schwimmen, setzt aber beim steilen Aufstieg auf der Höhenlücke eine entscheidende Attacke und lief bis zum Ziel ganze acht Minuten auf die Zweite Barbara Bracher (10:30:42 Stunden) heraus. Ebenfalls den Sprung aufs Podium schaffte Barbara Schwarz als Dritte in 11:05:19 Stunden. Insgesamt fanden 338 Triathleten ins Ziel.

Beim Halbmarathon traten fast 500 Bergläufer an, um von Lauterbrunnen nach Schilthorn insgesamt 2.175 Höhenmeter zurückzulegen. Bei den Männern siegte Markus Jenne in 2:07:53 Stunden, das Frauenrennen entschied Angela Haldimann-Riedo souverän für sich (2:32:46 Stunden).

Nördlichster Triathlon Deutschlands

Erster Sylt-Triathlon mit Faris Al-Sultan

25032011_Erster_Sylt_Triathlon_Faris_Al_Sultan_Bild2
Der nördlichste Triathlon Deutschlands findet am 26. Juni 2011 auf... mehr

Hochsommerlicher Triathlon

Triathlon-Action am Pleschinger See beim Linz-Triathlon 2012

Linz-Triathlon
Planschen im Pleschinger See? Weitaus anstrengender ging es zu beim... mehr

Triathleten in Olympiaform

Starker Steffen Justus beim Hamburg Triathlon

Triathlon Hamburg 2012
Steffen Justus präsentierte sich beim Hamburg Triathlon in... mehr