Raelert und Gajer sind Triathlon-Europameister

Europameistertitel vergeben bei der Challenge Kraichgau 2012

Erstmals als offizielle Triathlon-EM veranstaltet: Bei der Challenge Kraichgau 2012 gingen am 10. Juni 2012 Triathleten aus 38 Nationen an den Start. Die Titel sicherten sich Andreas Raelert und Julia Gajer.

Challenge Kraichgau 2012 – Die Fotos
Challenge Kraichgau 2012

Über eine anspruchsvolle Strecke verliefen die 90 Radkilometer der Challenge Kraichgau 2012.

Bild: Thomas Wenning

Über 1,9 km Schwimmen im Hardtsee, eine anspruchsvolle 90-km-Radstrecke und einen anschließenden Halbmarathon verteidigte der Rostocker Andreas Raelert (3:48:15 Stunden) seinen Titel bei der Challenge Kraichgau aus dem Vorjahr. Er lief vor dem Franzosen Sylvain Sudrie (3:50:57) und Sebastian Kienle (3:51:11) ins Ziel.

Beim Schwimmen und Radfahren hatte Sudrie noch die Nase vorn, doch im Halbmarathon holte Raelert einen knapp vierminütigen Vorsprung heraus. Bitter war das Rennen für den Mitfavoriten und Lokalmatadoren Kienle, der sich auf den letzten Metern der Laufstrecke dem Franzosen Sudrie geschlagen geben musste.

Julia Gajer darf sich mit einer Zeit von 4:20:09 Stunden neue Europameisterin im Triathlon nennen. Auch sie konnte den Titel erst im Lauf vor Line Jensen (4:20:47) und der Französin Delphine Pelletier in 4:22:47 besiegeln.

Insgesamt 3.880 Athleten aus 38 Nationen gingen beim Challenge Kraichgau 2012 an den Start. Als größter Halbdistanz-Triathlon Europas durfte die Challenge Kraichgau 2012 erstmals die Europameisterschaft über diese Strecke austragen.Zusammen mit der am 8. Juli stattfindenden Langdistanz-Meisterschaft bei der Challenge Roth vergab die Europäische Triathlon Union (ETU) damit zum ersten Mal die Europameisterschaften an den Challenge Germany.

Nach der Schwimmrunde durch den Kraichsee ging es für die Teilnehmer der Challenge Kraichgau 2012 per Rad auf die 90-km-Strecke mit 1.130 Höhenmetern. Von leichten Anstiegen bis zu scharfen Kurven war alles dabei und forderte die Triathleten heraus. Die weitestgehend flach verlaufende Laufstrecke mit Start und Ziel in Bad Schönborn wartete bei angenehmem Sommerwetter mit neuen Stimmungspunkten für Publikum und Athleten auf.