Triathlon Ingolstadt 2013

Horst Reichel wiederholt Vorjahressieg beim Triathlon Ingolstadt 2013

Auf der Olympischen Distanz des Triathlon Ingolstadt 2013 hat Horst Reichel seinen Sieg aus dem Vorjahr wiederholt.

Triathlon Ingolstadt 2013 - Bilder

Beim 4. Triathlon Ingolstadt, der am 16. Juni stattfand, konnte Horst Reichel vom Power Horse Team seiner Favoritenrolle gerecht werden. Der Vorjahressieger über 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen, konnte auch in diesem Jahr die Olympische Distanz für sich entscheiden. Zwar verpasste er mit 1:51:00 Stunden den herbeigesehnten Streckenrekord, konnte aber einen namenhaften Konkurrenten und Team-Mitglied auf Distanz halten. Denn für Jan Raphael, ebenfalls vom noch jungen Powerhorse Triathlon Team, reichte es nach 1:53:20 Stunden nur für den zweiten Rang. „Ich hatte ständig Angst, dass Jan von hinten attackiert“, kommentierte Horst Reichel seine Flucht nach vorn.

Radfahrer beim Triathlon Ingolstadt 2013.

Bild: Thomas Wenning

Für runnersworld.de war Fotograf Thomas Wenning beim Triathlon Ingolstadt vor Ort und hat das Rennen mit seiner Kamera festgehalten. Seine besten Bilder sind in der umfangreichen Fotogalerie weiter oben zu finden.

Jan Raphael, der aus einem intensiven Grundlagenblock heraus an Start des Triathlon Ingolstadt ging, blieb von Beginn an nur die Rolle des Verfolgers. Bereits nach der ersten Disziplin betrug der Abstand auf Horst Reichel schon rund eine Minute. Auf dem Rad konnte Reichel dann nochmals zulegen und nahm seinem Vereinsfreund weitere zwei Minuten ab. Erst beim Laufen zeigte Raphael seine ganze Klasse: Für den 10-km-Abschlusslauf benötigte er lediglich 32:46 Minuten. Trotzdem reichte es am Ende nur für den zweiten Rang. Bei den Frauen hatte Natascha Schmitt auf der Olympischen Distanz die Nase vorn. Die Triathletin vom TUS Griesheim überquerte die Ziellinie nach 2:04:14 Stunden. Für die Veranstaltung fand sie lobende Worte: „Die Stadt ist überall grün. Und die Strecke ist super.“

Auf der Mitteldistanz wurden die Karten in diesem Jahr neu gemischt. Denn nachdem Jan Raphael, der die Mitteldistanz im Vorjahr gewann, auf die Olympische Distanz wechselte, war der Weg frei für einen neuen Sieger. Georg Potrebitsch, der wie Raphael und Reichel fürs Powerhorse Triathlon Team startet, legte kurzerhand einen Start-Ziel-Sieg in 3:31:14 Stunden hin. Schon beim Schwimmen zeigte er seine Klasse und arbeitete sich einen Vorsprung von mehr als zwei Minuten heraus, den er auf dem Rad mehr als verdoppeln konnte. Mit einem kontrollierten Lauf machte er seinen Sieg perfekt. Bei den Frauen war Sonja Tajsisch an diesem Rennsonntag nicht zu schlagen. Am Ende Betrug ihr Abstand nach 3:40:41 Stunden auf ihre nächste Verfolgerin fünfeinhalb Minuten. Zwar verlor die Triathletin vom Team Erdinger Alkoholfrei nach dem Schwimmen rund eine Minute zur Spitze, konnte dann aber beim Radfahren und Laufen mit der jeweils schnellsten Teilleistungen überzeugen.

Triathleten in Olympiaform

Starker Steffen Justus beim Hamburg Triathlon

Triathlon Hamburg 2012
Steffen Justus präsentierte sich beim Hamburg Triathlon in... mehr

Inferno-Triathlon 2012

Höl­len­hit­ze beim Inferno-Triathlon 2012

Inferno-Triathlon 2012
338 Triathleten finishten bei großer Hitze den Inferno-Triathlon 2012,... mehr

Cologne-Triathlon Köln 2012

Schwimmen, Radeln, Laufen beim Cologne-Triathlon Köln 2012

Cologne-Triathlon Köln 2012
Tausende Triathleten schwammen, radelten und liefen in... mehr

DM in Hannover

Ritterschlag für den Maschsee-Triathlon

Maschsee Triathlon
Am 31. August 2013 wird Hannovers City-Triathlon, der... mehr

Triathlon Kaiserslautern

Kaiserslautern im Triathlon-Fieber

Kaiserslautern im Triathlon-Fieber
Am 12. Mai 2013 startet der 2. TRI Pfalz Triathlon in Kaiserslautern.... mehr