Training bei knappem Zeitbudget

Trainingszeit effektiv nutzen

Sie haben keine Zeit zum Laufen? Schlechte Ausrede! So trainieren Sie mit ganz knappen Zeitbudget optimal.

Start

Auf die Plätze, fertig... Wann gehen Sie laufen?

Bild: s.media / pixelio.de

Sie sind Manager oder in einer anderen verantwortungsvollen Position, die kaum Freiräume zulässt? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Lauf-Leistung mit wenig Aufwand verbessern. Das Motto: kurz ist besser als gar nicht.

Sie wollten heute eine Stunde laufen, aber die Zeit flog nur so dahin und schon war der Tag vorbei? Erst kamen Sie überhaupt nicht zur Mittagspause, dann kamen Sie zu spät von der Arbeit nach Hause, dann wollten die Kinder nicht ins Bett, und schließlich war es Ihnen zu spät, um noch eine Stunde in der Dunkelheit zu laufen. Fast jeder Läufer hat unter Stress schon mal das geplante Training ausfallen lassen müssen. Und wegen zehn Minuten lohnt sich der Kleiderwechsel doch gar nicht...

Schwingen Sie die Hufe, auch bei 10 Minuten!
Ob Sie es glauben oder nicht: Auch in zehn Minuten läßt sich die Leistung steigern. In einer Studie der Stanford University (USA) wurden 18 Sporteinsteiger mittleren Alters untersucht, die fünfzehnmal pro Woche zehn Minuten liefen, und das über einen Zeitraum von acht Wochen. Die Testpersonen verbesserten ihre maximale Sauerstoffaufnahme (= VO2 max, entspricht der maximalen Menge Sauerstoff, welche die Muskulatur aufnehmen kann) um acht Prozent und ihre Ausdauerfähigkeit um zwölf Prozent. Außerdem drückten sie ihre Herzfrequenz um sechs Prozent nach unten und verloren zwei Kilogramm Gewicht. Natürlich hätten langjährige Läufer mit einem solchen Trainingsprogramm nicht ähnlich gravierende Leistungssprünge gemacht, aber die Studie bewies sehr eindrücklich, dass selbst ein kurzes Lauftraining einen Trainingseffekt hat. Quintessenz: Auch wenn Sie nur zehn Minuten Zeit haben, ein kurzes Trainingsprogramm ist besser als gar keines.

Keine faulen Ausreden mehr
Wer also nicht anders kann, aber trotzdem will, kann auch in zehn Minuten die Formkurve nach oben treiben. Es kommt aber auf das richtige Trainingsprogramm an. Schade ist das nur für die Läufer, die Zeitnot allzu gerne als Ausrede benutzten. Denn ab jetzt gibt es wirklich keine Ausreden mehr. Außer Sie haben nicht einmal die zehn Minuten Zeit. Denn dann lohnt der Kleiderwechsel wirklich nicht.

Weiterlesen

Seite 1 von 5
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
10-Minuten-Training

Lauftraining bei Kälte

Tipps und Tricks für das Lauftraining im Winter

pi-w-irina-7-h
Sind Sie Winter-Muffel oder Kälte-Junkie? Wir haben für jeden... mehr

Fahrtspiel

Die Tempo-Alternative für Läufer

Fahrtspiel Läufer Wald
Für alle Läufer, denen das Intervalltraining zu starr und die... mehr

Übungen

Mit Sprüngen schneller werden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Sprungübungen Ihrer Laufform auf die... mehr

Trainingsgrundsätze

Ewige Läufer-Regeln

Titelbild_Läuferregeln
So wenden Sie Trainingsgrundsätze auf Ihren individuellen... mehr

Wichtige Hausaufgaben

Grundlagen-Training als Erfolgs-Garant

Training_Basis_Illu_klein
Schon vor dem Einstieg in das spezielle Vorbereitungstraining sollten... mehr

Einsteiger Ü30

Topfit mit 30+

Laufen_im_Alter
Ein Alterslimit gibt es nicht: mit dem Laufen kann man immer beginnen.... mehr

Trainingsgruppen

Gemeinsam ist´s leichter

Gemeinsam laufen
Trainingsgruppen können Sie voranbringen - wenn Sie wissen, worauf man... mehr

Trainingstipps

Der nächste Schritt

Trainingstipps_Next_Level
Vom Halbmarathon- zum Marathon­läufer oder vom 5- zum... mehr

Profi-Training

Schnelles Ergebnis - in vier Wochen fit für jedes Rennen

Trainingspläne für Gestresste
Die Basis muss stimmen. Dann sind Sie jederzeit in vier Wochen bereit... mehr

Die perfekte Trainingswoche

Alles eine Frage der Balance

Balance
Ein erfolgreiches Lauftraining bietet immer eine perfekte Mischung aus... mehr