Trainingsplanung

Trainingsvorschläge für die Wettkampfvorbereitung

Auch in einem verlängerten Trainingszyklus sind bestimmte Trainingseinheiten nicht wegzudenken.

21022011_laengerer_Trainingszyklus_Heft0311_bild3

Für kürzere Wettkämpfe ist das Bahntraining essentiell.

Bild: Britta Heinemann

Gewisse Laufeinheiten erleichtern den Formaufbau für ein konkretes Wettkampfziel ungemein. Dazu gehören lange Läufe, Tempodauerläufe und Intervalltrainings. Ihre Intensität richtet sich nach der Wettkampfdistanz.

14 Tage für fünf oder zehn Kilometer:

- Ein langer Lauf von zehn bis 15 Kilometer.
- Ein Tempodauerlauf von vier bis sechs Kilometer. Tempo: 20 Sek./km über Renntempo.
- Ein extensives Intervalltraining: Drei bis vier mal fünf Minuten im 10.000-Meter-Tempo.
- Ein intensives Intervalltraining: Sechs bis achtmal 400 Meter knapp unter Renntempo mit je 400 Meter Trabpause.

21 Tage für den Halbmarathon:

- Drei lange Läufe von 16 bis 24 Kilometer.
- Ein kurzer Tempodauerlauf von sechs bis acht Kilometer im Renntempo oder etwas darunter.
- Ein langer Tempodauerlauf von zehn bis 14 Kilometer. Tempo: 20 Sek./km über Renntempo.
- Ein Intervalltraining: Drei mal drei Kilometer im 10.000-Meter-Renntempo.

Weiterlesen

Seite 3 von 3
Zurück zur ersten Seite:
Längere Trainingszyklen