Talente

Talente früher und heute

Früher war es eher möglich, mangelndes Talent durch Training auszugleichen.

16022011_ Talente_erkennen_Hogen_Bild4

Die Trainingsbedingungen und die Ausrüstung haben sich weiterentwickelt - deshalb sind die Spitzenathleten heute besser als damals.

Bild: Claudia Hautumm / pixelio.de

Je weiter man allerdings in die Geschichte des Sports zurückblickt und die talentierten Sportler ihrer Zeit betrachtet, umso mehr sieht man, dass die Möglichkeit bestand, mangelndes Talent durch härtere oder auch klügere Arbeit auszugleichen und dadurch trotzdem in die Spitzenbereiche vorzudringen – dem würde ich zustimmen. Ich würde dann aber auch gern hinzufügen, dass nach meiner Auffassung viele der Top-Athleten der Vergangenheit auch heute ganz vorne wären. Unter den damaligen sozialen und materiellen Bedingungen, dem Stand der Trainingswissenschaft, der Ernährung oder der Materialentwicklung hatten sie sich durchgesetzt und waren die Besten, genauso wie sie mit Hilfe der heutigen Bedingungen auf höherem Niveau ebenso die Besten wären. Unsere Gene sind immer noch die gleichen.

Mit kluger Aufbauarbeit als Voraussetzung halte ich es im Ausdauerbereich durchaus für möglich, hohe Leistungen über einen Zeitraum von mindestens 15 Jahren zu erzielen.
Teil 2 der Überlegungen von Dieter Hogen zur Talente-Erkennung folgt am Donnerstag, 17.2.2011 um 15.00 Uhr.

Weiterlesen

Seite 3 von 3
Zurück zur ersten Seite:
Dieter Hogen zur Talente-Erkennung