Regeneration

Sportwissenschaftliche Untersuchung

Sportwissenschaftler haben Techniken entwickelt, wie Läufer ein Übertraining vermeiden können.

Schwimmen

Schwimmer sind wie Läufer gefährdet, ins Übertraining zu geraten.

Bild: iStockphoto.com / microgen

Es gilt, die Aufmerksamkeit auf die Symptome zu lenken, die Übertraining mit sich bringt. Eine australische Untersuchung wartete mit Resultaten auf, die in erster Linie Ausdauersportler mit hohen Trainingsumfängen wie Läufer und Schwimmer ansprechen. Wissenschaftler der Universität von Queensland begleiteten 14 Schwimmer (neun Frauen und fünf Männer) bei ihren Vorbereitungen auf die Weltmeisterschaften.

Drei Schwimmer kamen dabei in einen Zustand des Übertrainings. Sie gaben an, sich schlapp und ausgebrannt zu fühlen; ihre Schwimmzeiten waren um ein bis zwei Prozent langsamer im Vergleich zum Saisonbeginn. Die restlichen elf Schwimmer berichteten, sie würden sich voller Energie fühlen. Ihre Zeiten hatten sich um zwei bis vier Prozent verbessert.

Anliegen der Forscher war es, den Ursachen des Übertrainings auf den Grund zu gehen. So beschäftigten sie sich gründlich mit den Aufzeichnungen der Schwimmer über ihr Training. Dabei kamen sie zu dem Schluss, dass eine direkte Verbindung bestand zwischen dem Gesamtumfang des Schwimmtrainings und Übertraining, nicht aber zwischen der Intensität und dem Übertraining. Die Schwimmer, die sich später überanstrengt fühlten, schwammen durchweg mehr, aber nicht unbedingt schneller als die Schwimmer, die sich frisch fühlten.

Ein Beispiel: Zu Beginn der Saison schwammen die später übertrainierten Schwimmer 62 Kilometer pro Woche, im Gegensatz zu gerade einmal 39 Kilometern bei den anderen Schwimmern. In der zweiten Hälfte der Saison absolvierten die später fitten Schwimmer zwischen 54 und 60 Kilometer pro Woche, wogegen die später Übertrainierten auf 45 Kilometer kamen. Als es dann zur Feinabstimmung vor dem Wettkampfhöhepunkt kam, reduzierten die fitten Schwimmer ihren Umfang um lediglich zwei Prozent, die müden Schwimmer um immerhin 25 Prozent.

Weiterlesen

Seite 4 von 5
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Jährliche Pause einlegen


Trinken und Regeneration für Läuf: