Sport für fitte Babys

Sport in der Schwangerschaft

Babys, deren Mütter während der Schwangerschaft Sport trieben, sind fitter.

Laufen in der Schwangerschaft

Babys sportlicher Mütter haben eine höhere Herzfrequenzvariabilität, ein Zeichen für gute Fitness.

Bild: iStockphoto.com / RapidEye

Die Bewegungsphysiologin Linda May von der Kansas City University of Medicine hat 61 Schwangere und ihre Babys vor und nach der Geburt untersucht. Knapp die Hälfte der Frauen trieb mindestens dreimal in der Woche Sport, die ande­ren pflegten einen eher gemächlichen Lebensstil.

Es zeigte sich: Wenn die Mutter sportlich aktiv war, nahm die Herzfrequenz des Fötus ab und deren Variabilität nahm zu, was als Zeichen für ein gesundes Herz gilt, denn in ähnlicher Weise verändert sich auf Dauer auch bei erwach­senen Menschen die Herzfrequenz, wenn sie Sport treiben. Die Wissenschaftlerin schloss daraus auf der Tagung "Experimental Biology 2011", dass auch Ungeborene vom Training der werdenden Mütter profitieren, obwohl sie selbst ja gar nichts dazu tun.