Leistungsdiagnostik

So finden Sie die richtige Diagnose

Bevor Sie sich testen lassen, sollten Sie Inhalt, Zeitpunkt und Anbieter gut auswählen.

Wie wichtig sind die Erkenntnisse aus der Leistungsdiagnose hinsichtlich der Trainingsgestaltung?
Ein wesentlicher Nutzen ist, dass man seine Trainingsintensität individueller ausrichten kann. Das bedeutet, dass man sich bei der Wahl des Tempos respektive der Herzfrequenz auch tatsächlich an der individuellen Fitness orientiert. Nicht selten klaffen hier gerade bei Freizeitsportlern Anspruch und Wirklichkeit deutlich auseinander.

Auf welchem Leistungsniveau macht ein Test für Läufer Sinn?
Auf jedem Niveau. Auch ein wenig trainierter oder ausdauerveranlagter Sportler kann dadurch nochmals individueller beraten werden.

In welcher Trainingsphase ist der Test sinnvoll?
Nutzt man die Diagnose zur Optimierung des Trainings, dann sollte man schon einen gewissen Trainingsaufbau hinter sich haben. Nimmt man eine Marathonvorbereitung als Beispiel, so bliebe bei einer leistungsdiagnostischen Untersuchung acht bis zehn Wochen vor dem Lauf noch genug Zeit, um die daraus gewonnenen Erkenntnisse noch in das Training mit einfließen zu lassen.

Wie erkennt man seriöse Angebote?
Die Anbieter sollten Erfahrung auf dem Gebiet haben und entsprechende Untersuchungszahlen vorweisen können. Die Laufbänder sollten auf Außenbedingungen kalibriert sein und die Laktatkurve computerbasiert ausgewertet werden. Dazu gehört die Ausgabe eines übersichtlichen und verständlichen Ergebnisberichts, der alle wichtigen testbezoge­nen Ergebnisse umfasst. Zur Leistungsdiagnose gehört immer ein einleitendes Gespräch zur sportlichen und medizinischen Vorgeschichte sowie zum aktuellen Training und ein Abschlussgespräch, in dem die Testergebnisse ausführlich und verständlich erläutert werden.

Was darf eine Basisuntersuchung ohne Extras in etwa kosten? Ab wann zahlen auch Krankenkassen?
Wenn man sich an der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) orientiert, liegt die Untersuchung alleinig bei zirka 100 Euro. Je nach weiterem Untersuchungs- und Beratungsumfang kommen zusätzliche Kosten hinzu. Die Laktatmessung zur rein sportlich motivierten Leistungsdiagnose wird von den gesetzlichen Kassen in aller Regel nicht übernommen. Bei der Kombination einer solchen Untersuchung mit einem Herz-Kreislauf-Check oder der Abklärung von Beschwerden zählen Teile des Untersuchungsinhalts zum Leistungskatalog der Kassen.
Am besten ist es, sich schon im Vorfeld mit seiner jeweiligen Kasse in Verbindung zu setzen.

Weiterlesen

Seite 3 von 5
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Optimal trainieren