RUNNER'S-WORLD-Camps 2017

Saisonstart im Süden

Ob Einsteiger oder Profis: Auch in diesem Frühjahr haben wir mit unseren RUNNER'S-WORLD-Camps auf Fuerteventura und in Andalusien wieder viele Läufer auf die Saison vorbereitet.

RUNNER’S-WORLD-Camp 2017 Fuerteventura
Runner's World Camp 2017

Die breiten Strände an der Küste Andalusiens eignen sich hervorragend zum Laufen.

Bild: Pablo Bernardo Caveda

Egal ob im Spätsommer bei unserem Trail-Camp in Lech oder im Frühjahr in unseren Camps in Spanien – die RUNNER’S-WORLD-Camps sind inzwischen zu einer festen Größe geworden. Mehr als 80 Teilnehmer waren in den vergangenen Wochen mit uns auf Fuerteventura (25. Februar bis 04. März) und in Andalusien (11. bis 18. beziehungsweise 18. bis. 25. März) unterwegs. Viele waren nicht zum ersten Mal dabei – einige Campler bringen es inzwischen auf stolze fünf Teilnahmen in unterschiedlichen RUNNER’S-WORLD-Camps. Für uns ist das ein klares Zeichen, dass wir sehr vieles sehr richtig machen. Dennoch gab es in diesem Jahr einige Veränderungen. Die Größte: Nils Goerke, ehemaliger Triathlon-Profi und erfolgreicher Lauftrainer aus Hamburg, war erstmals der Head-Coach aller drei Camps. Gemeinsam mit erfahrenen Lauftrainern und RUNNER’S-WORLD-Redakteuren setzte er ein Konzept um, das Lauf-Anfängern und 3-Stunden-Marathonläufer gleichermaßen Know-how, Fitness und Spaß vermittelt hat.

So gab es neben einem täglichen Auftaktlauf mitsamt Mobilisations- und Dehnübungen am Strand einen ausgefeilten Trainingsplan. Dieser wartete mit verschiedensten Laufeinheiten wie Lauf-ABC, langem Dauerlauf, Intervalltraining und Hügelläufen auf. All das durften die Teilnehmer bei milden Temperaturen und meist intensivem Sonnenschein auf traumhaften Stränden, entlang einzigartiger Steilküsten, durch vulkanische Wüsten und auf wunderschönen Trails (die schönsten Fotos finden Sie in den Bildergalerien über- und unterhalb des Artikels) erleben. Abgerundet wurde das körperliche Training durch Kraft-Einheiten, MTB-Fahrten und Schwimmkurse. Durch die enge Betreuung konnte individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmer eingegangen werden und niemand wurde über- oder unterfordert. Damit auch der Kopf trainiert wird, gab es spannende Vorträge zum perfekten Laufstil, der richtigen Trainings-Periodisierung und übers Trail-Running. Trotz des recht hohen Trainingumfangs und Theorieanteil standen Spaß und Genuss bei allen Läufen im Vordergrund. Wir freuen uns schon auf unser Trail-Camp in Lech im September.

RUNNER’S-WORLD-Camp 2017 Andalusien - Woche 1