Training

Phase 4: Tapering vorm Wettkampf

Um auf den Punkt topfit zu sein, reduzieren Sie Ihren Trainingsumfang kurz vor dem Wettkampf.

Vorbereitung Wettkampfphase

Um auf den Punkt genau fit zu sein, sollten Sie die Trainingsphasen einhalten.

Bild: iStockphoto.com / Christopher Futcher

Haben Sie sich über Grundlagen- und Vorbereitungsphase in Bestform gebracht, ist das noch keine Gewähr dafür, dass Sie auch wirklich auf den Punkt fit sind. Ein erfolgreicher Wettkampf setzt voraus, dass man ausgeruht und vor Kraft strotzend an den Start geht. Das erreicht man nur, indem man zwischen Vorbereitungsphase II und Wettkampf eine Tapering-Phase legt, die vierte Periode sozusagen.

Wichtige Taperingphase

Der Belastungsumfang in der vorletzten Woche vor dem Tag X sollte etwa 15 bis 30 Prozent geringer sein als in den vorangegangenen Wochen. Je ambitionierter die Vorbereitung, desto höher die prozentuale Reduktion des Kilometerumfangs: Eliteläufer reduzieren ihn um über 30 Prozent, Freizeitläufer um zirka 10 Prozent. In den letzten 10 Tagen vor dem Wettkampf sollten nur noch zwei intensive Laufeinheiten angesetzt werden und die auch nur mit wenigen Wiederholun­gen (dafür aber in gewohnt hohem Tempo). Die letzte Belastung erfolgt fünf Tage vor dem Wettkampf.

Sie wollen die Theorie in die Praxis umsetzen? Mit den Apps von RUNNER'S WORLD machen Sie ihr Smartphone zum persönlichen Coach.

Mit dem individuellen Trainingsplänen von meinlauftrainer.de bekommen Sie ein umfassendes persönliches Coaching von RUNNER'S WORLD-Experten, die Ihnen bei der Erreichung Ihrer persönlichen Ziele tatkräftig zur Seite stehen.

Weiterlesen

Seite 5 von 5
Zurück zur ersten Seite:
Mit optimalem Training zur besten Saison