So bleiben sie motiviert

Mehr Spaß am Laufen

Laufen ist für Sie zur Routine geworden? Das sollte ein Anlass sein, Ihre persönlichen Ziele, Ihren Trainingsplan und die Motive, warum Sie laufen, neu zu überdenken.

Mehr Spaß beim Laufen

Überdenken Sie ihre Motive für das Laufen, um wieder mehr Spaß zu haben.

Bild: iStockphoto.com / Maridav

Es kann durchaus passieren, dass man jahrelang begeistert dreimal pro Woche seine Laufschuhe geschnürt hat, und dann, auf einmal, ist die Lust weg. Erste Maßnahme, wenn Sie nur noch selten Lust zum Laufen verspüren: Setzen Sie spontan einige Tage damit aus, vielleicht sogar eine Woche oder mehr. Sie verlieren dadurch kaum an Kondition, gewinnen aber neue Energie.

Führen Sie ein Trainingstagebuch? Schauen Sie mal rein: Vielleicht haben Sie es in letzter Zeit mit dem Training übertrieben. Wer jeden Tag läuft, sollte zur Abwechslung einen oder mehrere ­Tage in der Woche ohne Sport verbringen oder auf Alternativsportarten ausweichen. Zu viele Trainingseinheiten machen müde, schlapp und rauben die Lust. Befreien Sie sich vom Laufzwang und vom selbst auferlegten Laufstress.

In der trainingsfreien Zeit überdenken Sie: Welche Aspekte sind ­Ihnen beim Lauftraining wichtig, welche nicht? Liegen Ihnen Wett­kämpfe schwer im Magen? Nehmen Sie nicht mehr daran teil! Machen Sie mehr Läufe im freien Gelände oder in einer Gruppe, ganz ohne Zeitvorgaben. Und wenigstens einmal pro Woche sollten Sie nicht auf Zeit, Distanz oder Tempo schauen.

Allein oder in der Gruppe?

Das Laufen mit einem oder mehreren Gleichgesinnten hat Vorteile, das Alleinlaufen aber auch.

Allein zu laufen macht das Training total unkompliziert Aber auch das Laufen mit anderen hat seine Vorzüge
Sie müssen sich nicht verabreden, sondern können einfach loslaufen, wann es Ihnen passt. Sie raffen sich leichter zum Laufen auf, wenn eine Verabredung ins Haus steht.
Sie können problemlos kurzfristig umdisponieren, wenn Sie länger oder kürzer als geplant unterwegs sein wollen. Sie können von den Erfahrungen der anderen profitieren – und wenn es nur neue Strecken sind.
Sie können Ihr Lauftempo frei wählen. Sie können sich ­unterhalten.