An der Laktatschwelle laufen

Mehr schnelle Dauerläufe für Profis

Laufprofis sollten ihre Dauerläufe schneller absolvieren, dürfen dafür aber etwas weniger Umfang erreichen.

19022013 Trainingstipp des Monats An der Laktatschwelle laufen RW 02\13 Profis

Mehr Power durch schnelleres Training.

Bild: iStockphoto.com / edenexposed

Herausforderung
Sie sind sehr ehrgeizig und lauferfahren. Sie trainieren hart und haben schon vieles im Training ausprobiert, wollen aber
in diesem Frühjahr vor allem Ihr Dauerlauf-Niveau ­heben, um den nächsten Leistungsschritt zu tun.

Tipp
Machen Sie es wie Deutschlands derzeit bester Langstreckenläufer Arne Gabius (5.000-Meter-Bestzeit 13:13 Min.). Der hat im Frühjahr 2012 einfach den Großteil seiner Dauerläufe im Bereich von über 83 Prozent seiner maximalen Herzfrequenz absolviert. Das ist ganz nah an der Schwelle und ziemlich schnell. Laufen auch Sie mal testweise zwei ­Wochen 30 Prozent Ihrer Dauerläufe im Schwellenbereich, also bei 83 bis 88 Prozent Ihrer maximalen Herzfrequenz. Kürzen Sie dafür aber die Umfänge um 15 Prozent. Überprüfen Sie, wie das bei Ihnen anschlägt.

Weiterlesen

Seite 3 von 3
Zurück zur ersten Seite:
An der Laktatschwelle laufen


Trainingstipp des Monats: