Ausdauertraining geht immer

Mehr Lauferfahrung für das Marathontraining

Marathontraining erfordert viel Geduld und Disziplin. Mit zunehmendem Alter hilft langjährige Erfahrung beim optimalen Training.

Aus physiologischer Sicht ist die Spanne zwischen dem 25. und dem 35. Lebensjahr nichts Besonderes, so der Leistungsphysiologe Jonathan Dugas. Dass so viele Marathonläufer ihren Leistungszenit in dieser Altersspanne erreichen, hängt wohl eher mit dem Weg zusammen, den ihre Karriere genommen hat. „Es gibt keine Regel, die besagt, dass man früh in seinem dritten Lebensjahrzehnt auf der Höhe seiner Leistungsfähigkeit angelangt ist“, meint Dugas. „Es ist nur so, dass sich viele Topläufer erst spät in ihrer Karriere dem Marathon zuwenden.“

Wann ist das richtige Alter für die Marathonkarriere?

Bild: Thies Rätzke

Früher waren Trainer darauf bedacht, dass sich Läufer nicht zu früh dem Marathon widmen, weil sie der Meinung waren, dass dies eine Karriere verkürzen würde. Elitecoach Brad Hudson lief seinen ersten Marathon mit zwölf Jahren. „Ich glaube, dass das für meine Karriere nicht gut war, so früh schon Marathon zu laufen“, sagt er, der seine Bestzeit von 2:13 Stunden mit 23 Jahren aufstellte. Heute rät er jungen Läufern, nicht so früh Marathon zu laufen, wie er das tat, doch andererseits glaubt er, dass Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 hohe Trainingsumfänge vertragen, wenn sie darauf achten, Umfang und Intensität nicht zu schnell zu steigern. „Es dauert, bis man versteht, wie der Körper auf den Marathon reagiert“, erklärt Hudson. „Beim Marathon durchlebt man schwierige Phasen, genau wie im Leben, und man muss sich durchkämpfen können. Wer zu früh beschleunigt, bekommt Probleme. Es gilt, das Tempo zu finden, das der Körper über die Gesamtdistanz erträgt.“

Marathontraining erfordert Geduld. Die meisten Läufer brauchen mindestens drei Zyklen einer Marathonvorbereitung, um sich an die Trainingsbelastung zu gewöhnen. Dabei spielt nicht nur der Trainingsumfang eine Rolle, sondern auch die Ernährung, die Flüssigkeitszuführ und die Regeneration. Der Marathon ist die einzige Disziplin, bei der die Brennstoffspeicher entleert werden, und dies ins Training einzubeziehen ist ziemlich kompliziert.“ Um wirklich gut zu laufen, dürfte diese Optimierung zwei Jahre in Anspruch nehmen“, meint Terrence Mahon, Trainer der US-Top-Marathonläufer Deena Kastor und Ryan Hall.

Die jungen Marathonläufer von heute wie Wanjiru haben eine vielversprechende Zukunft vor sich, meint Goldmedaillengewinnerin Constantina Tomescu-Dita. „Nach 30 Jahren hat man mehr Erfahrung, ausreichend Trainingskilometer in den Beinen, und das Training ist ausgereift.“

Weiterlesen

Seite 4 von 8
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Kilometerkonto wird länger