Die neuen Laufregeln

Laufende Debatten

Lauf-Weisheiten von zwei Seiten betrachtet.

Leistungssteigerung durch Seilspringen?

Seilspringen schafft Ausdauer - kann man damit seine Laufleistung steigern?

Bild: indykb / iStockphoto.com

VIELE SAGEN Langsame Dauerläufe fördern die Regeneration.
MANCHE GLAUBEN Jegliches Laufen verlangsamt nach Wettkämpfen die Regeneration. Besser ist es, auf Alternativ­sportarten wie Radfahren oder Schwimmen auszuweichen oder gar keinen Sport zu treiben.

VIELE SAGEN Tempo­läufe und andere Formen des anaeroben Trainings sind geeignete Mittel, um die Laktat­verträglichkeit zu steigern.
MANCHE GLAUBEN Milchsäure beziehungsweise Laktate sind harmloser, als viele meinen. Sie hemmen weder die Muskelarbeit
noch führen sie zu Müdigkeit oder Dysfunktionen.

VIELE SAGEN Eisbäder verbessern nach harten Belastungen die Regeneration.
MANCHE GLAUBEN … das ist Quatsch. Eine australische Studie zeigte vor zwei Jahren, dass es für die Regeneration keinen Unterschied macht, ob man in eiskaltem oder warmem Wasser badet.

VIELE SAGEN Plyo­­metrische Übungen zur Steigerung der Explosivität wie Sprünge oder Skippings sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, um seine Laufleistung zu steigern.
MANCHE GLAUBEN Plyometrische Übungen provozieren sogar Verletzun­gen, spe­ziell bei schlecht Trainier­ten oder einer falschen Ausführung der Übungen.

VIELE SAGEN Das läuferische Leistungsvermögen hängt vor allem von der Sauer­stoffaufnahmefähigkeit ab.
MANCHE GLAUBEN Die Laufleistung wird wesentlich von der Muskel­zusammensetzung bestimmt. Daher besteht eine engere Korrelation zwischen muskelbestimmten Leistungen (Sprint und Marathon) als zwischen sauerstoffbestimmten (Rudern und Marathon).

Weiterlesen

Seite 10 von 11
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Lauf-Rezepte aus Großmutters Zeiten