Trainingsbeispiel

Henry Rono

Trainingswoche im Februar 1978.

Montag
morgens: 6 km im hügeligen Gelände, anschließend Sprints
mittags: 6 x 400 m 56 - 58 sec
nachmittags: 5 x 800 m in 2:00 min

Dienstag
morgens: 6 km im hügeligen Gelände, anschließend Sprints
mittags: 15 km Dauerlauf
nachmittags: 12 km Dauerlauf

Mittwoch
morgens: 6 km im hügeligen Gelände, anschließend Sprints
mittags: 8 x 400 m 57/58 sec
nachmittags: 6 x 1200 m in 3:06 min

Donnerstag
morgens: 10 km im hügeligen Gelände, anschließend Sprints
mittags: 15 km Dauerlauf
nachmittags: 12 km Dauerlauf

Freitag
morgens: 6 km im hügeligen Gelände, anschließend Sprints
mittags: 60 min im Wechsel von Sprints über 150 - 200 m und kurzen Trabpausen
nachmittags: 12 km Dauerlauf

Samstag
morgens: 10 km im hügeligen Gelände, anschließend Sprints
mittags: 15 km Dauerlauf
nachmittags: 12 km Dauerlauf

Sonntag
morgens: 20 km im hügeligen Gelände, anschließend Sprints
nachmittags: 7 km Dauerlauf

Zurück zum Artikel

Weiterlesen

Seite 3 von 3
Zurück zur ersten Seite:
Henry Rono, Markus Ryffel