Laufen gegen Weihnachtsspeck

Genießen, ohne zuzunehmen

Nikolauslauf statt Winterspeck

Mit ein paar Tricks kommen Sie gut gelaunt und fit durch die Feiertage.

Bild: Claus Dahms

3. Involvieren Sie Ihr Umfeld
Es reicht nicht aus, sich die Teilnahme an einem Silvesterlauf und dazu noch ein gewisses Mindestmaß an zu absolvierenden Wochenkilometern vorzunehmen, wenn all die, die in irgendeiner Weise von Ihren Plänen betroffen sind, davon nichts wissen. Sie sind Single und haben weder Bekannte noch Verwandte? Na gut, dann brauchen Sie nicht weiterzulesen. Aber für alle anderen gilt: Je mehr Menschen aus Ihrem persönlichen Um­feld Sie für Ihre diesjährigen Festtagsvorsätze begeistern können, desto leichter wird es Ihnen fallen, diese auch wirklich in die Tat umzusetzen. So brauchen Sie sich nicht jedes Mal, wenn Sie zum Weihnachtsshopping, Glühwein-Trinken, Plätzchen-Backen oder Stollen-Essen nicht mitkommen wollen, ausführlich zu rechtfertigen, sondern können sich rechtzeitig der Solidarität der anderen versichern. Erwarten Sie allerdings nicht, dass andere Ihre Vorsätze übernehmen, und nötigen Sie sie keinesfalls, es Ihnen nachzutun. Das gibt nur böses Blut und bringt Sie um jegliche Unterstützung.

Genießen, ohne zuzunehmen. So überlisten Sie sich in den entscheidenden 4 Wochen selbst.

6.12. bis 12.12.
Montag:
Legen Sie am Nikolausabend mit Nüssen, Rosinen und Äpfeln eine gute Grundlage, die Ihnen den Appetit auf den Schokoklaus nimmt. Und einen Brat­apfel kann man auch ohne Zucker genießen.
Mittwoch: Setzen Sie eine Getreidemühle auf Ihren Wunschzettel, mit der Sie demnächst Ihr Schrot fürs morgendliche Müsli selbst mahlen können.
Freitag: Steigern Sie den Eiweißanteil Ihrer Ernährung auf bis zu 30 Prozent, das reduziert Ihren Kohlenhydrat-Jieper. Bei ­einer wissenschaftlichen Studie nahmen diejenigen Probanden, die das taten, täglich 441 Kalo­rien weniger zu sich als die, die nur einen 15-prozentigen Eiweißanteil zu sich nahmen.

13.12. bis 20.12.
Dienstag:
Schlagen Sie Ihren Weihnachtsbaum selbst und am besten auch gleich die Bäume für die Nachbarn dazu. Grund: Bei einer einstündigen Outdoor-Aktivität verbrennen Sie mindestens 300 Extrakalorien.
Donnerstag: Sie haben Ihre Laufaktivitäten zwar ein wenig eingeschränkt, aber dafür beginnen Sie heute mit einem täglichen Kraftprogramm: 10 bis 30 Liegestütze und 2- bis 3-mal je 1 Minute Situps. Am besten vor dem Zubettgehen, das kurbelt die Fettverbrennung vor dem Schlaf noch mal an.
Samstag: Suchen Sie sich für den Einkauf der Weihnachtsgeschenke die größte Einkaufspassage der Stadt und schleppen Sie bewusst jedes Geschenk selbst. Eine zweistündige Shoppingtour kostet Sie 300 Kalo­rien. Wer Zeit hat, shoppt bewusst kreuz und quer, das ergibt viele Extralaufmeter.

21.12. bis 26.12.
Montag:
Schon mal was von Haferflockenplätzchen oder Vollkornstollen gehört? Auch so was kann man backen. Und zwar mit der Hälfte der üblichen Buttermenge. Rezepte gibt es unter gesunde-rezepte.de. Weitere leckere Rezepte finden Sie auch auf unserer Seite unter Läufers Leibgericht.
Freitag: Der Supertrick gegen Festtagsspeck: Essen Sie vor dem Heiligabend-Menü noch eine klare Fleischbrühe. Das reduziert nachweislich den Appetit und macht es sehr viel unwahrscheinlicher, dass Sie bei der Gans noch einen Nachschlag wollen.
Samstag, Sonntag: Machen Sie mit der Familie und den Freunden nach jeder Haupt­mahlzeit einen Spaziergang durch die weihnachtlich geschmückten Straßen. 60 Minuten bringen immerhin rund 300 Kalorien.

Weiterlesen

Seite 4 von 4
Zurück zur ersten Seite:
Fit durch die Feiertage