Herzfrequenz beim Laufen

Gelten für Frauen beim Laufen andere Pulsbereiche?

Die Trainingssteuerung nach Pulswerten hat sich als optimal erwiesen. Doch gelten für Läuferinnen andere Herzfrequenz-Bereiche als für Läufer?

Gelten für Frauen andere Pulsbereiche?

Egal ob Läufer oder Läuferin - wenn Sie Ihre Pulsbereiche kennen, können Sie am effektivsten trainieren.

Bild: iStockphoto.com / RichVintage

Ob Läufer und Läuferinnen in verschiedenen Herzfrequenzen trainieren sollen, kann man nicht allgemeingültig beantworten. Faustregeln zur Herzfrequenz stoßen beim Errechnen von Puls­werten für die Trainingsintensitäten ohnehin schnell an ihre Grenzen. Im Grunde sollten ernsthafte Läuferinnen (gilt auch für Läufer) sich immer einem individuellen Herzfrequenz- oder Laktattest unterziehen, um ihre Trainingsbereiche zu ermitteln.

Grundsätzlich ist es aber so, dass Frauen eine höhere ­maximale Herzfrequenz ­haben und ihre Pulsfrequenz für niedrige Trainingsintensitäten bis zu zehn Schläge höher sein kann als der ­Referenzwert der Männer. Dennoch sind und bleiben Pulswerte ein sehr individuelles Maß.

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre maximale Herzfrequenz ermitteln.

Wenn Sie Ihre maximale Herzfrequenz kennen, können Sie mit unserem Herzfrequenz-Rechner die richtigen Bereiche für Ihr Lauftraining ermitteln.

In unseren Trainingsplänen geben wir für jedes Lauftraining an, in welchem Herzfrequenz-Bereich Sie laufen sollen (außer bei Tempoläufen, die auf Zeit gelaufen werden).

Das Women's-Running-Special:

1.340 Läuferinnen beim Finale der...