Bandtraining

Fit mit dem Band

Um Ihre Muskeln zu trainieren benötigen Sie nicht unbedingt eine Mitgliedschaft im Fitness-Studio. Mit dem Band können Sie sich Zuhause eine gute Alternative zur "Mucki-Bude" schaffen. Wir zeigen, wie's funktioniert.

topfit/kräftigung/band 2

Mit dem Band Zuhause trainieren: Ein einfaches Fitness-Band reicht, um die Muskulatur zu stärken.
Foto: Runner's World

Laufen macht Spaß - Gewichte stemmen dagegen weniger. Aber Krafttraining ist auch für Läufer wichtig. Wer seinen Körper nicht genug kräftigt, nimmt beim Laufen eine schlechte Haltung ein - und riskiert Überlastungsbeschwerden. Die Lösung: Einfache Übungen mit dem Fitness-Band. Sie sind so effektiv wie das Gewichte stemmen, aber lassen sich überall durchführen. Die Übungen mit dem Band sind eine sinnvolle Alternative zum herkömmlichen Krafttraining.

Studio im Miniformat
Was Sie dazu brauchen: Das Heim-Studio im Miniformat besteht aus einem so genannten Resistance-Band und einer Bank. Das Band ist eine Art elastisches Seil - mit Griffen an beiden Enden. Und dann kann es schon losgehen: Zwei- bis dreimal pro Woche sollten die Übungen nach dem Lauftraining durchgeführt werden - in unterschiedlichen Kombination. Das sorgt für Abwechslung im Übungsplan. Eine Trainingseinheit sollte zwischen 20 bis 30 Minuten dauern und falls nicht anders vorgegeben gilt: Jede Übung bitte jeweils 20 Mal wiederholen. Aber auch hier gilt: Übung macht den Meister. Mit ein bisschen Routine sollten die Einheiten auf bis zu 50 Wiederholungen ausgebaut werden. Und wer dann Kraft für mehr hat: Ein zusätzliches Seil oder Band mit höherer Vorspannung sorgen für noch mehr Widerstand. So machen Sie nicht nur beim Laufen - durch eine bessere Haltung - eine gute Figur.

Weiterlesen

Seite 1 von 2
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Fit mit dem Band – 5 Kräftigungsübungen für Zuhause