Der Weg zum Personal Trainer

Der Weg zum Personal Trainer
Die Tätigkeit eines Personal Trainers ist keine geschützte Berufsbezeichnung im klassischen Sinne, das heißt es gibt keinen festgelegten und klassifizierten Ausbildungsweg. Die Tätigkeitsbezeichnung „Personal Trainer“ kann sich jeder selbst geben.

In erster Linie kommt es darauf an, wie man sich vermarktet,
um Kunden zu gewinnen. Dabei ist es sicher nicht von Nachteil, ein Sportstudium absolviert zu haben oder über eine langjährige Erfahrung als Sportler sowie über sportphysiologische Kenntnisse zu verfügen.

Sportmedizinische Grundkenntnisse und entsprechende Erfahrungen zu besitzen ist ebenfalls von Vorteil, genauso wie pädagogisches Geschick. Ehemalige Spitzensportler versuchen sich ebenso als persönliche Trainer wie Quereinsteiger aus der Szene der Freizeitsportler. Nicht selten ist die Tätigkeit als Trainer im Fitness-Studio das Sprungbrett zur Tätigkeit als Personal Trainer, vor allem in Studios der gehobenen Preisklasse mit entsprechender Klientel. Weitere Infos zum Ausbildungsweg: www.Safs-Beta.de

Weiterlesen

Seite 2 von 2
Zurück zur ersten Seite:
Der Personal Trainer