Training für guten Zweck

Daniel Aichinger verbindet Marathontraining mit Hilfe für Kinder

Der Schauspieler Daniel Aichinger plant für den Köln-Marathon seinen ersten Lauf über die 42,195-km-Distanz.

28072009_Daniel_Aichinger_laufprojekt_002

Schauspieler Daniel Aichinger beim Krafttraining.

Daniel Aichinger ist bekannt als Dr. Axel Schwarz der RTL-Serie „Alles was zählt“. Der Schauspieler trainiert seit Monaten mit seinem Trainer Ben Schneider. Dieser hat einen Trainingsplan für Daniel Aichinger entwickelt, um ihn für sein Ziel fit zu machen, den 13. Köln Marathon am 4. Oktober 2009 zu laufen.

Beim Marathon nimmt der Schauspieler an dem sportlichen Projekt 42tausend teil. Das steht für 42.000 Meter und für 42.000 Euro! Jeder gelaufene Kilometer bedeutet bares Geld für einen guten Zweck. Das Projekt 42tausend verbindet die sportliche Herausforderung des Marathon mit dem Engagement für zwei soziale Projekte. "Die beiden unterstützten Projekte "Der Sack e.V." und "kidsmiling" engagieren sich dafür, dass Kinder aus sozial benachteiligten Familien genügend zu essen bzw. eine Möglichkeit haben, organisiert Sport zu treiben, sie werden mit dem „erlaufenden“ Geld unterstützt.

Bereits mit einem Euro pro gelaufenen Kilometer kann man Daniel Aichinger und alle anderen Läufer des Projektes unterstützen. Daniel Aichinger ist Botschafter des Deutschen Kinderhilfswerks und hilft mit seinem Engagement für die Durchsetzung der Rechte von Kindern in Deutschland. Er hat als Botschafter bei der Verleihung der „Goldenen Göre“ den Preis des Deutschen Kinderhilfswerks übergeben.

Privat ist es ihm wichtig, mit seinem Engagement in den verschiedenen Projekten, etwas Gutes zu bewirken: "Ich will in dem Rahmen, der mir möglich ist, dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche die Lebensgrundlagen erfahren, die sie verdienen: Selbstbestimmung, ausgewogene Ernährung, Bildung und nicht zuletzt eine gesunde Portion Lebensfreude."

Weitere Infos über die Aktion finden sie auf der Homepage des Projekts 42 tausend.

"Früher wäre es mir nie eingefallen so lange zu laufen", sagt Aichinger (rechts).