Tipps für die Nacht vor dem Wettkampf

Besser schlafen vor dem Rennen

Viele Läufer liegen die Nacht vor einem wichtigen Rennen hellwach im Bett. Doch das muss nicht sein! Unsere 7 Tipps sorgen für ausreichend Schlaf.

Schlaflose Nächte

Schlaflose Nächte vor einem Wettkampf sind mit unseren Tipps leicht zu vermeiden.

Bild: iStockphoto.com / Destonian

Es ist mit das Unangenehmste, was Läufern widerfahren kann: Die Rede ist von einer schlaflosen Nacht unmittelbar vor einem wichtigen Rennen. Und doch passiert das immer wieder. Gerade beim ersten Marathon fällt es vielen Läufern extrem schwer, genügend Schlaf zu bekommen. Aber auch Spitzensportler bleiben davon nicht verschont. Mal ist die zu große Aufregung schuld, mal ist es die Sorge, sein Ziel trotz monatelanger Vorbereitung nicht zu erreichen.

Die letzte Nacht vor dem Rennen ist nicht die wichtigste

Machen Sie sich aber zunächst einmal klar, dass die letzte Nacht vor einem Rennen nicht die Wichtigste ist. Wenn Sie in der Woche vor einem Wettkampf ausreichend geschlafen haben, können sie beruhigt an den Start gehen. Eine schlaflose Nacht allein wirft Sie nicht aus der Bahn. Grundsätzlich ist vor einem Wettkampf aber natürlich mehr Schlaf empfehlenswert. Auf den folgenden Seiten finden Sie Tipps, wie Sie dafür sorgen können, an der Startlinie topmunter zu sein.

Weiterlesen

Seite 1 von 4
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Auf stressige Termine verzichten