Karlsruhe

Auszeichnung für Karlsruhe

RUNNER'S WORLD ermittelte Deutschlands läuferfreundlichste Stadt 2010: Karlsruhe siegte überraschend.

Läuferstadt Karlsruhe

RUNNER'S WORLD überreichte dem Karlsruher OB symbolisch ein neues Ortsschild, weil seine Stadt auf dem ersten Platz im großen Läufer-Ranking landete.

Bild: Jutta Kennepohl

Von den vielen Sonnenscheinstunden, die Karlsruhe neben 14 anderen Kriterien zu Deutschlands läuferfreundlichster Stadt kürten, hatte dieser Tag leider nichts abbekommen: Als RUNNER'S-WORLD-Chefredakteur Frank Hofmann dem Oberbürgermeister Heinz Fenrich einen Tag nach dessen 65. Geburtstag ein symbolisches Ortsschild mit der Auszeichnung überreichte, war der Himmel grau und die Straßen schneebedeckt.

Unter dem strengen Winter litt auch das Sportprogramm des OB, der sich normalerweise mit Nordic Walking fit hält. "Beim Sport sortiere ich meine Gedanken – und mitunter löst sich auch das eine oder andere Problem", sagt Fenrich, der es gar nicht mag, wenn ihn Bürger auf seinen Runden durch eine der weitläufigen Karlsruher Grünanlagen ansprechen und in seiner Kontemplation stören. Trotz ernster Haushaltsprobleme liegt ihm die Sportförderung sehr am Herzen: "Ohne Breitensport kein Spitzensport." Dem RUNNER'S-WORLD-Ortsschild versprach er einen Spitzenplatz.

Vor zwei Jahren hatte Münster den Titel "Deutschlands läuferfreundlichste Stadt" gewonnen. Diesmal landete die westfälische Universitätsstadt auf Platz 2. Von den ganz großen Metropolen im Land, die sich in diesem Ranking wegen der höheren Umweltbelastung und der meist höheren Kriminalitätsrate etwas schwerer tun, schnitt Frankfurt auf Platz 4 am besten ab.

Alle Ergebnisse, alle Kriterien und Infos zu dem großen RUNNER'S-WORLD-Ranking finden Sie hier zum Download.

Text: Frank Hofmann

Weiterlesen

Seite 1 von 4
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Kluge Köpfe mit fitten Beinen