Laufen im Alltag

Abends

Richten Sie sich auch abends nach Ihrem Körper – einige Tricks sorgen für den optimalen Schlaf.

Fernsehen

Schalten Sie eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen den Fernseher aus.

Bild: Uwe Steinbrich / pixelio.de

18:30 Uhr Brennstoff tanken

Wer morgens läuft, braucht jetzt Kohlenhydrate für den nächsten Tag. Abendläufer hingegen benötigen Eiweiß. Flüssige Nahrung wie eine
herz­hafte Bohnensuppe und ein Glas Milch ist genau richtig.

20:00 Uhr Vorbereitungen treffen

Wer am nächsten Morgen laufen geht, legt sich jetzt schon seine Klamotten zurecht, damit er nach dem Aufstehen schnell starten kann. Nachmittags- und Abendläufer packen jetzt ihre Sporttasche, denn in der morgendlichen Hektik vergisst man gern mal ein Handtuch oder die Laufhose.

21:30 Uhr Fernseher aus!

Meiden Sie in der letzten hal­ben Stunde, bevor Sie das Licht ­löschen, elektronische Geräte wie Fernseher oder Computer. Ein heller Bildschirm kann das Einschlafen erschweren und die Produktion des Schlafhormons Melatonin blockieren.

Weiterlesen

Seite 6 von 6
Zurück zur ersten Seite:
Der perfekte Lauftag