Laufökomie

2. Mehr Spannung

Arbeiten Sie aber nicht nur an der Kraft in den Beinen, sondern auch an Ihrer allgemeinen Fitness. Gerade wenn Sie zum Ende eines Laufs müde werden, fällt es Ihnen dadurch leichter, einen ökonomischen Laufstil beizubehalten und die Beinarbeit mit einem ruhigen Oberkörper zu unterstützen.

Und so geht's: Bauch-, Rücken- und Schultermuskulatur sorgen dafür, dass Sie aufrecht und ohne übermäßige Körperverwindung laufen. Nehmen Sie deshalb entsprechende Kraftübungen wie (Sit-ups und Crunches) in Ihr Trainingsprogramm auf.

Weiterlesen

Seite 3 von 4
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
3. Runder Laufstil