Barmer Women's Run Stuttgart 2017

2.300 Motivationswunder in Stuttgart

Unter dem Stuttgarter Fernsehturm startete in diesem Jahr mit 2.300 Motivationswundern die populäre Barmer-Women's-Run-Serie ins Jahr 2017.

Barmer Women's Run Stuttgart 2017 - Die Bilder vom 5-km-Lauf
Barmer Women's Run Stuttgart 2017 8-km-Lauf

Die große Freude war jedem Motivationswunder im Ziel ins Gesicht geschrieben.

Bild: Norbert Wilhelmi

Nach der Premiere 2016 fand am Samstag, den 3. Juni in Stuttgart–Waldau zum zweiten Mal ein Women’s Run im Schwäbischen statt und das in diesem Jahr bei schönstem Sommerwetter. Neben Hamburg (17. Juni), Berlin (16. Juli), Frankfurt (29. Juli), Köln (12. August) und München (9. September) ist Stuttgart eine von sechs Women’s Run-Städten deutschlandweit. Exakt 2.307 Läuferinnen und Walkerinnen trafen sich am GAZI-Stadion, um gemeinsam einen ausgelassen-fröhlichen Tag zu verbringen, alle erkennbar an dem unverwechselbaren brombeer-farbenen Shirt mit der diesjährigen Mottoaufschrift „Motivationswunder“.

Für runnersworld.de war der Fotograf Norbert Wilhelmi beim Barmer Women's Run Stuttgart 2017 vor Ort. Seine schönsten Bilder vom 5- und 8-km-Lauf sowie aus dem Women's Village finden Sie in den Bildergalerien ober- und unterhalb sowie inmitten dieses Artikels.

Das Motto, das die Teilnehmerinnen der Women’s Runs jedes Jahr aufs Neue selbst wählen können, passte perfekt, gehört doch zum Beispiel was dazu, sich bei knapp 28 Grad auf eine 5- oder 8-km-Laufstrecke zu begeben. Doch nicht nur wegen der beiden Läufe sind die Women’s Run-Teilnehmerinnen bei dieser Veranstaltung dabei, die Läufe stehen zwar im Mittelpunkt, aber es geht auch darum, mit den Freundinnen im Women’s Village zu chillen, zu feiern, gemeinsam Spaß zu haben. Schon ab dem frühen Mittag war deshalb das Veranstaltungsgelände auf der Waldau gut gefüllt, bummelten die Damen von Stand zu Stand, ließen sich von Pröbchen und allerlei Goodies überraschen, alle zumeist sofort ins Brombeer-Shirt als „Motivationswunder“ gehüllt, welches jedem der prall gefüllten Starterbeutel beilag. Die längsten Schlangen bildeten sich vor dem Days Spa, wo es offensichtlich das Angebot, sich sporttaugliche, modische Frisuren flechten zu lassen, den Ladies am meisten angetan hatte.

Barmer Women's Run Stuttgart 2017 - Die Bilder vom 8-km-Lauf

Von der ersten bis zur letzten Läuferin werden beim Barmer Women’s Run alle gefeiert

Und dann wurde gerannt bzw. gewalkt, der 5-km-Lauf stand um 15 Uhr als erstes an. Stimmungsvoll vorbereitet von dem obligatorischen gemeinsamen Warm-up, angeleitet von professionellen „Vorturnerinnen“ auf der großen Event-Bühne. Und alle Teilnehmerinnen machten begeistert mit. Da war die Stimmung schon vor dem Laufstart am Kochen. Mit dem Startschuss gaben einige natürlich auch sofort richtig Gas, aber die meisten ließen es bewusst eher langsamer angehen und achteten mehr auf ihre Freundinnen als auf die Zwischenzeiten. Als Erste erreichte die 39-jährige Kerstin Flüß das Ziel, nur 20:29 Minuten hatte die Stuttgarterin gebraucht und lag schließlich 43 Sekunden vor der zwanzig Jahre jüngeren zweitplatzierten Sabrina Lamparter. Platz drei belegte in 21:27 Minuten Maike Wissing. Alle drei lobten die Strecke und die Stimmung an Start und Ziel für die auch Moderator Mike Hamel sorgte, der nun schon seit Jahren die Stimme der Women’s Runs ist, und es sich auch dieses Jahr in Stuttgart nicht nehmen ließ, von der ersten bis zur letzten Läuferin alle, die ins Ziel stürmten, zu feiern. Bei den Women’s Runs bekommen alle Finisherinnen denselben Applaus, ob sie gewinnen, im Mittelfeld ins Ziel stürmen oder als Letzte dieses erreichen. Das macht den Charakter dieser Veranstaltung schließlich aus.

Barmer Women's Run Stuttgart 2017 schönstes Outfit

Bild: Norbert Wilhelmi

Für das schönste Outfit wurden diese vier Freundinnen im Trolle-Kostüm ausgezeichnet.

Um 17 Uhr gingen dann die 8-km-Läuferinnen an den Start auf die wunderschöne Waldrunde. Die war zwar leicht profiliert, aber dennoch für alle gut zu belaufen. Das zeigte auch die Siegerzeit von Christine Geiger aus Leinfelden-Echterdingen, die schon nach 31:47 Minuten einsam und alleine auf die Zielgerade kam. Erst knapp zwei Minuten später erreichte die Zweite, Mel Marganus, das Ziel nach 33:43 Minuten. Sie lag wiederum deutlich vor der drittplatzierten Cathrin Janke, die 35:19 Minuten benötigte.

Preis für das schönste Outfit beim Barmer Women’s Run

Doch weil beim Barmer Women’s Run nicht die Leistungen im Vordergrund stehen, wurden neben den Siegerinnen auch die glücklichste Läuferin, die besten Lauffreundinnen und – das Highlight – das schönste Laufoutfit gewählt. Die Jury, die von der Moderatorin Jana Ina Zarella und der Doppelolympiasiegerin Heike Drechsler geleitet wurde (Letztere lief sogar den 8-km-Lauf selber mit), entschied sich schließlich für vier Freundinnen im originellen Trolle-Kostüm mit kunstvoll hochgesteckten Haaren, die schon den ganzen Tag über Blickfang der anderen Läuferinnen waren. „Ein tolles Outfit“ meinte auch Organisationsleiterin Stephi Fahnemann, die nach der Ehrung ein sehr zufriedenes Resümee zog: „Wir hatten Glück mit dem Wetter, das angekündigte Gewitter blieb aus. Wir hatten eine tolle Stimmung und es gab keine größeren Pannen, so kann die Barmer Women’s Run-Saison weitergehen!“

BARMER Women's Run München

Halbmarathon-Meldungen ab sofort möglich

BARMER Women’s Run Halbmarathon München
Das Women's Run-Feeling kann beim Lauf in München erstmals auch als... mehr

Österreichischer Frauenlauf 2017

35.140 Starterinnen im Wiener Prater

Österreichischer Frauenlauf 2017
Die Portugiesien Sara Moreira siegte im 5-km-Elitewettbewerb beim... mehr

Bodensee-Frauenlauf Bregenz 2017

4.000 starteten bei Sommer-Wetter

Bodensee-Frauenlauf Bregenz 2017
Beim Bodensee-Frauenlauf war am Samstag, den 27. Mai bei Sommer-Wetter... mehr

Frauenlauf Saarbrücken 2017

555 Benefizlauf-Finisherinnen

28052017 Saarbrücker Frauenlauf 2017 - 3
555 Läuferinnen kamen beim Frauenlauf Saarbrücken 2017, bei dem die... mehr