Spartan Race München 2014

Über 4.000 Spartaner bei Deutschland-Premiere

Am 12. April eroberte das Spartan Race den Olympiapark in München. Mehr als 4.000 Teilnehmer liefen über die 6 km- bzw. 11 km-Hindernisstrecke.

Spartan Race München 2014 - Die Bilder
Spartan Race München 2014

Der Parcours um den Münchener Olympiapark hat den Teilnehmern viel Kraft abgefordert.

Bild: Josef Rüter

Über 4.000 Spartaner bei Deutschland-Premiere

Das Spartan Race München 2014 war eine tolle Veranstaltung bei sonnigem Wetter. Dadurch, dass der Olympiapark immer noch eine bekannte Attraktion in München ist, säumten viele Schaulustige die
Strecke. Pünktlich ab 9 Uhr ging es auf die Strecke und ohne Pause
bis um 18 Uhr hörte man auf die Frage: "Was seid ihr?" einstimmig
den Schlachtruf "Spartaner!".

Bei der Deutschland-Premiere wurden ein Spartan Sprint mit mehr als
6 Kilometern Laufstrecke und 15 Hindernissen und ein Spartan Super
(11 Kilometer und 21 Hindernisse) angeboten. Bei der Auswahl des
Parcours rund um den Olympiaberg nutzten die Streckenplaner möglichst viele vorhandene natürliche Gegebenheiten. Zusätzlich wurden Hindernisse errichtet, die den Starterinnen und Startern alles abverlangten. Die Hindernisse hießen beispielweise "Water weight carry", "Field of tires water cross" und "Mud Container". Den
Schluss bildete der "Fire Jump".

Für runnersworld.de war unser Fotograf Josef Rüter vor Ort
und hat die schönsten Momente des Spartan Race München 2014 mit
seiner Kamera festgehalten. Seine besten Bilder zeigen wir in der umfangreichen Fotogalerie weiter oben.

Der "Fire Jump" am Ende des Parcours hat den Teilnehmern ganz schön eingeheizt.

Bild: Josef Rüter

Die Ergebnisse des Spartan Race München 2014

In den Elite-Startfeldern sorgten die Favoriten für Furore. Beim SPARTAN SPRINT der Frauen über sechs Kilometer und elf Hindernisse siegte Tough Guy-Gewinnerin Friederike Feil vor Camile Adams aus den USA und Blanka Placzkova aus der Slowakei. Bei den Männern hatte
Paul-Ricard-SUPER-Sieger Peter Ziska (SVK) vor dem deutschen Tough Guy Knut Hoehler die Nase vorn. Dritter wurde Willer Jacobs aus Deutschland.

Bei dem längeren SPARTAN SUPER-Format gewann die US-Läuferin Camile Adams, die am Morgen schon Platz zwei beim SPARTAN SPRINT gewonnen hatte. Zweite wurde die Tschechin Dana Ferenc vor der deutschen Starterin Claudia Goesche. In einem rein deutschen Finale der Herren siegte Fabian Hirt vor Manuel Jasny. Dritter wurde der amtierende Tough Guy-Gewinner Charles Franzke.

Wie auch bei vielen anderen Serien, hat auch bei den Spartan-Läufen Fairness und Teamarbeit hohe Priorität. Wenn jemand beim Überwinden eines Hindernisses Hilfe benötigte, so konnte er sich auf Unterstützung von anderen Beteiligten verlassen.

Spartan Race München auch für Kinder

Im Ziel erhält jeder Finisher eine Medaille. Neu im Programm ist das Spartan Juniors Race für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren. Gestartet wird rund um das Festival-Gelände am Coubertinplatz. Die Mädchen und Jungen müssen dabei dem Alter entsprechend leichtere Hindernisse überwinden. Die Kinder erhalten genauso wie die erwachsenen Teilnehmer der Hauptläufe eine Medaille.

Hindernislauf

2.548 finishten beim BraveheartBattle 2013

BraveheartBattle
2.334 Läufer und 214 Läuferinnen bewältigten den härtesten... mehr

Tough Mudder Fürstenau

Schlammbaden beim Tough Mudder 2013

Tough Mudder Fürstenau 2013
Der Extremlauf Tough Mudder feierte sein Deutschland-Debüt. Beim Tough... mehr

Voranmelden bis 31. August!

Letzte Chance: Bis 31. August zum StrongmanRun 2014 voranmelden!

Strongmanrun 2013
Der StrongmanRun 2013 war innerhalb von 99 Stunden ausgebucht! Für... mehr

StrongmanRun 2014

Neuer StrongmanRun in Deutschland

23012014 Zweiter StrongmanRun in Deutschland Ferropolis 2014
Am 30. August 2014 wird in Deutschland ein neuer StrongmanRun in... mehr

BraveheartBattle 2014

Kult-Hindernislauf bei strahlendem Sonnenschein

BraveheartBattle 2014
Beim fünften BraveheartBattle stellten sich 3.000 Läufer der... mehr