Malteser-Sommernachtslauf Duisburg

261 Finisher beim 16. Malteser-Sommernachtslauf Duisburg 2013

137 Läufer erreichten das 10-km-Ziel des 16. Malteser-Sommernachtslaufs in Duisburg, 124 waren es über die halbe Distanz.

Malteser-Sommernachtslauf Duisburg 2013 - Bilder

Am 22. Juni fand der 16. Malteser-Sommernachtslauf in Duisburg statt. Zur Auswahl standen Rennen über 5 und 10 Kilometer sowie Läufe über 700 und 1.500 Meter für Schüler und Kinder. Gelaufen wurde auf einer 3,3 beziehungsweise einer 2,5 Kilometer Strecke, die zu 90 Prozent asphaltiert ist. Die Strecke durch den alten Stadtteil Huckingen ist flach und für schnelle Zeiten gut. Karol Grunenberg vom ASV Duisburg hat das 10-km-Rennen in 32:07 Minuten gewonnen.

Gute Laune beim Malteser-Sommernachtslauf Duisburg 2013.

Bild: Thomas Koch

Für runnersworld.de war unser Fotograf Thomas Koch beim Malteser-Sommernachtslauf Duisburg vor Ort und hat die besten Momente des Rennens in Bildern festgehalten. Seine schönsten Impressionen präsentieren wir in der Fotogalerie weiter oben.

Das 10-km-Rennen hat Lokalmatador Karol Grunenberg gewonnen. Der Läufer vom ASV Duisburg legte die Distanz in 32:07 Minuten zurück. 36 Sekunden später folgte auf dem zweiten Rang Jan Hense vom TV Wattenscheid 01 vor Nikki Johnstone vom ART Düsseldorf, der 32:48 Minuten benötigte. Bei den Frauen gewann Christina Kröckert vom TSV Bayer 04 Leverkusen in 36:32 Minuten vor Silke Optekamp (PSV Grün-Weiß Kassel) nach 36:40 Minuten und Felicitas Vielhaber (TuSem Essen) nach 37:31 Minuten.

Über die halbe Distanz siegte Martin Simon (18:18 Minuten/ASV Duisburg). Platz zwei ging an Michael Ludwig (18:31 Minuten/Spiridon Haltern), gefolgt von Mirko David (19:20 Minuten/ASV Duisburg) auf dem dritten Rang. Im Klassement der Frauen verpasste Ronja Jäger (bunert running team) knapp die 20-min-Marke. Ihre Uhr stoppte im Ziel nach 20:16 Minuten. Über eine halbe Minuten später lief Sabine Ludwig vom Verein Spiridon Haltern nach 20:57 Minuten ins Ziel ein. Ebenfalls den Sprung aufs Podium schaffte Stefanie Branz in 21:31 Minuten. Insgesamt erreichten 124 Läufer das 5-km-Ziel, im 10-km-Rennen waren es 137 Finisher.