Runners Point Running Day 2014

Staffellauf-Spaß durch die Fußballarena

Beim 6. Runners Point Running Day starteten knapp 7.000 Läufer in über verschiedene Distanzen rund um die Veltins-Arena. Vor allem die Staffelläufe waren beliebt.

Runners Point Running Day 2014 - Fotos

Sonne und Wolken wechselten sich beim 6. Runners Point Running Day am Sonntag, den 22. Juni, über der Gelsenkirchener Fußballarena ab. Unter dem zeitweise geschlossenen Stadiondach waren aber keine Bundesliga-Fußballer am Werk. Die Läufer des Runners Point Running Day warteten hier auf ihren Einsatz beim Staffelrennen. Da der Spaß und das Gemeinsamkeitsgefühl beim Running Day im Vordergrund stehen, ist der Hauptlauf ein 5x5-Kilometer-Staffellauf. Auch bei der 3x5-Kilometer-Firmenstaffel waren sportliche Höchstleistungen eher hintergründig. Für einzelne Läufer war der Start über 10 Kilometer möglich. Auch für Kinder und Schüler wurden eigene Wettbewerbe veranstaltet.

Für runnersworld.de waren gleich zwei Fotografen beim Running Day. Die schönsten Fotos von Heinz Schier finden Sie oberhalb dieses Artikels. Eine Zusammenstellung der Fotos von Thomas Koch ist weiter unten verlinkt.

Runners Point Running Day 2014 - Weitere Fotos

Cheerleader unterstützten die Läufer des Runners Point Running Days im Wechselbereich im Innenraum der Fußball-Arena.

Bild: Heinz Schier

Angenehme Bedingungen beim Running Day

Bei Temperaturen bis zu 20 Grad am Nachmittag gingen rund um das Fußballstadion zirka 7.000 Teilnehmer an den Start. Vor allem die Staffelläufe waren beliebt. Gelaufen wurde auf einer abwechslungsreichen 5-Kilometer-Runde über das Gelände rund um die Veltins-Arena. Für viele Läufer war es nicht einfach den Staffelstab an der Übergabestelle im Innenraum der Arena an den richtigen Läufer weiterzugeben. Doch durch kollektives Winken und lautstarke Rufe wurde dieses Problem zumeist souverän gelöst. Livemusik und lautstarker Jubel in der Wechselzone feuerte die Läufer zusätzlich an.

Olaf Thon, der Fußballweltmeister von 1990, lief beim Runners Point Running Day in einer Staffel mit seinen damaligen Schalker Teamkollegen Mike Büskens und Ingo Anderbrügge sowie mit Willi Landgraf und Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski. Die sogenannte S04-Staffel belegte den 52. Platz von insgesamt 90 Herren-Staffeln. In den Kategorien Damen, Herren und Mixed waren insgesamt knapp 230 Staffeln waren am Start.

Resultate des Runners Point Running Days

Die schnellste Staffel der Männer kam von Ayyoteam Essen. Murat Celik, Achim Baumgarth, Muharrem Yilmaz, Torsten Graf und Christoph Vayhalen benötigten zusammen 1:29:19 Stunden für 5x5 Kilometer. Die „5 Engel für Ayyo“ war die schnellste Staffel der Damen. In 1:39:17 Stunden liefen Nina Koopman, Christin Wilken, Anna Lina-Dahlbeck und Ümran Demir 25 Kilometer. Bei den gemischten Staffeln konnte das Team vom Silvesterlauf in Neuss gewinnen. Marie Hümbs, Sebastian Rosenberg, Björn Temmler, Christoph Verhalen und Anna-Lina Dahlbeck liefen nach 1:32:48 Minuten ins Ziel.

Beim 10-Kilometer-Lauf der Einzelstarter lief Franz Konitzky die schnellste Zeit. Nach 34:55 Minuten lief er als Erster über die Ziellinie. Den zweiten Platz belegte David Schön. Mit einer Zeit von 36:16 Minuten setzte er sich knapp gegen den Drittpatzierten Michael Laqua durch, der das Rennen nach 36:22 Minuten beendete.

Die schnellste Frau über 10 Kilometer war Svenja Ojstersek. Sie gewann mit einer Zeit von 38:40 Minuten. Auf den zweiten Rang lief Ina Radix. Nach 39:33 Minuten überquerte sie die Ziellinie. Dritte wurde Silke Bommes. Sie benötigte eine Zeit von 42:08 Minuten.

Firmenlauf Reutlingen 2014

Premiere mit Sterntalern

Erima Firmenlauf Reutlingen 2014
Rund um das Stadion Kreuzeiche liefen bei der Premiere des Firmenlaufs... mehr

Gründel's fresh Firmenlauf Pfalz

Samba-Stimmung in Kaiserslautern

Gründel's fresh Firmenlauf Pfalz
Um Bestzeiten und Sieger ging es beim Firmenlauf Pfalz in... mehr

10. Firmenlauf Saarland in Dillingen 2014

Teilnehmerrekord unter blauem Himmel

Firmenlauf Saarland in Dillingen
Beim zehnten Firmenlauf Saarland gingen am 17. Juli 2014 über 15.000... mehr