34. Nürburgringlauf "Run am Ring" 2014

Im Laufschritt über die Formel-1-Strecke

Am kommenden Samstag, 26. Juli 2014, wird die Formel-1-Strecke am Nürburgring zur Rennstrecke für Läufer: Schon zum 34. Mal findet dann der "Run am Ring" statt.

Nürburgringlauf

Muskelkraft statt PS: Beim Nürburgringlauf "Run am Ring" dürfen die Teilnehmer Formel-1-Luft schnuppern.

Bild: Norbert Wilhelmi

Wenn am kommenden Samstag, 26. Juli 2014, beim Nürburgringlauf "Run am Ring" die Startflagge gehoben wird, dann quietschen nach dem Startschuss keine Reifen. Stattdessen setzen sich mehrere tausend Laufschuhe in Bewegung, um auf die Grand-Prix-Strecke über verschiedene Distanzen zu gehen. Bei diesem außergewöhnlichen Breitensport-Event ist für jede Altersgruppe etwas dabei: Vom Bambini-Lauf für die Jüngsten bis hin zu Rennen über 5-, 10- oder 24 Kilometer.

Der 24,4-km-Hauptlauf startet um 8.45 Uhr, anschließend startet der 5-Kilometer-Lauf um 8.55 Uhr. Zehn Minuten später werden die 10-Kilometer-Läufer auf die Strecke geschickt. Als letztes fällt der Startschuss für die Bambinis, bevor dann die Radfahrer beim "Rad am Ring" auf die Rennstrecke geschickt werden. Nachmeldungen sind Freitagabend bis 22 Uhr sowie am Veranstaltungstag bis 9 Uhr möglich.