Ruhrauenlauf Mülheim 2012

Fast 1.000 Finisher beim Ruhrauenlauf Mülheim 2012

Beim Ruhrauenlauf Mülheim 2012 finishten fast 1.000 Läufer. Sieger im 10-km-Hauptlauf war Karol Grunnenberg in 31:57 Minuten.

Ruhrauenlauf Mülheim 2012 - Bilder

Am 25. August 2012 fand bei guten Laufbedingungen der Ruhrauenlauf Mülheim 2012 zum 18. Mal statt. Hunderte Teilnehmer gingen über 5 und 10 Kilometer an den Start. Für die Kleinen wurden Bambini- und Schülerläufe angeboten. Runnersworld.de präsentiert viele Fotos in der Bildergalerie, die Sie über diesem Absatz finden.

Super Laufwetter, schnelle Siegerzeiten und 802 Finisher über 5 und 10 km prägten den Ruhrauenlauf Mülheim 2012.

Bild: Thomas Koch

Die Laufstrecke vom 18. Ruhrauenlauf Mülheim 2012 führte über asphaltierte Wirtschaftswege und befestigte Wege durch die idyllisch gelegenen Ruhrauen - also wie gemacht für Genussläufer. Für ambitionierte Läufer wurden für die ersten Drei des Gesamtlaufes über 10 Kilometer Preisgelder im Wert von 250, 150 und 100 Euro ausgelobt. Platz eins und damit die 250 Euro sicherte sich Karol Grunnenberg mit einer Endzeit unter 32 Minuten. In 31:57 Minuten siegte der Läufer vom ASV Duisburg vor dem Zweiten Fabian Dillenhöfer (LG Olympia Dortmund), der das Ziel nach 32:12 Minuten erreichte. Dritter und damit um 100 Euro reicher nach dem Lauf war Fynn Schwiegelshohn (LGO Dortmund) in 32:21 Minuten.

Im Frauenrennen hatte Christl Viebahn nach 35:55 Minuten die Nase vorn. Zweite wurde Sanaa Koubaa (37:21 Minuten) vor Silke Niehues (40:59 Minuten). Über 5 Kilometer ließ Lukas Kagermeier der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance. Fast eineinhalb Minuten konnte der Athlet vom Styrumer TV seinem Verfolger Philipp Schmude vom LC Duisburg aufdrücken und siegte souverän in 16:07 Minuten. Schmude überquerte die Ziellinie nach 17:32 Minuten. Platz drei ging an René Gschwandtner (17:55 Minuten). Bei den Damen gewann Felicitas Vielhaber (20:30 Minuten) vor Jana Hoffmann (20:37 Minuten) und Grete Schönebeck (20:44 Minuten).