10-km-Rennen

Ritzenhein gewinnt in New York, Baldini Dritter in der Toskana

Dathan Ritzenhein gewinnt mit Streckenrekord in New York, Stefano Baldini wird Dritter in der Toskana.

Der US-Amerikaner verbesserte damit die zehn Jahre alte Kursbestzeit des Kenianers Paul Koech um zwei Sekunden und bestätigte einmal mehr die starke Entwicklung, die die amerikanischen Langstreckler in den letzten Jahren gemacht haben. Der 24-jährige Ritzenhein verwies den Titelverteidiger Craig Mottram (Australien/28:25) auf Rang zwei während der Äthiopier Demesse Tefera Dritter wurde mit 28:31.

Knapp geschlagen wurde der Marathon-Olympiasieger Stefano Baldini (Italien) bei einem 10-km-Straßenrennen in Arezzo in der Toskana. Baldini, der das Rennen bereits dreimal gewonnen hatte, lief auf der schweren Strecke 29:52 Minuten und war damit zweitgleich mit dem zweitplatzierten Solomon Rotich. Ebenfalls aus Kenia kam der Sieger Natashon Kipngetich, der nach 29:51 im Ziel war. Die Männer mussten zwölf Runden mit jeweils einer Steigung von 250 Metern durch die Altstadt laufen. Schnellste Frau über die 5-km-Distanz mit sechs Runden war Vincenza Sicari (Italien) in 16:23 Minuten. Sie siegte vor der Marokkanerin Fatna Maraoui (16:44) und ihrer Landsfrau Gloria Marconi (16:56).