Um den Stausee

3.250 Läufer beim Reschenseelauf 2013

Mehr als 3.250 Läufer waren beim Reschenseelauf 2013 in Südtirol dabei. Bei dem 15,3 Kilometer langen Lauf um den Stausee siegten Milan Kocourek und Simone Raatz.

14. Reschenseelauf 2013 - Fotos
03082013 14. Reschenseelauf

Bei sommerlichen Temperaturen starteten die Läufer ab 17 Uhr um den Reschensee.

Bild: Josef Rüter

Am 3. August 2013 ging es wieder rund um den größten See Südtirols, den Reschensee. Für den Reschenseelauf, der größten Laufveranstaltung der Region, hatten sich über 3.250 Läufer gemeldet. Davon wagten sich mehr als 2.500 unter Wettkampfbedingungen auf die 15,3-Kilometer-Strecke um den Reschensee. Weitere traten auf der gleichen Strecke „Just-for-fun“ ohne Zeitmessungs-Druck an oder meldeten sich für den Nordic Walking-Bewerb. Außerdem gab es für die Kleinen einen Bambini-Apfellauf sowie für 29 Läufer den Special Olympics-Bewerb.

Josef Rüter für runnersworld.de mit seiner Kamera dabei: Eine umfangreiche Bildergalerie mit seinen Fotos finden Sie unterhalb dieses Artikels.

Die Startschüsse für den Hauptlauf fielen um 17 Uhr in Graun in der Nähe des historischen Kirchturms im See. Dann machte sich das Teilnehmerfeld auf den Weg um den Reschensee. Von dort aus wurde der See im Uhrzeigersinn umrundet. Es ging über die Staumauer, durch den Ort Reschen und wieder zurück zum Start- und Zielbereich in Graun. Gelaufen wurde auf 1.500 Meter über dem Meer. Die Strecke führte die meiste Zeit über flache, asphaltierte Radwege oder Schotterwege.

Insgesamt sieben Sieger der Vorjahre waren bei der 14. Auflage der See-Umrundung wieder dabei. Unter anderem die beiden Titelverteidiger Peter Lanziger und die Österreicherin Sandra Urach. In 49:38 Minuten konnte Peter Lanziger seinen Titel jedoch nicht verteidigen. Diesen holte der Tscheche Milan Kocourek, mehrfacher tschechischer Meister und 12. bei der Cross-Europameisterschaft im Vorjahr und verdrängte damit Peter Lanziger auf den zweiten Platz. Ähnlich ging es Sandra Urach, die mit einer Zeit von 1:01:39 Stunden auf dem dritten Platz landete. Den Sieg holte Simone Raatz in 58:15 Minuten.

Mit dabei war auch Rekordsieger Hermann Achmüller, der den Reschenseelauf schon stolze sechs Mal für sich entscheiden konnte. Er gewann mit einer Zeit von 52:16 Minuten in der Klasse bis 40 Jahre. Weniger Glück hatte Maja Gautschi, die schon viermal gewann. Sie erreichte in der Klasse bis 45 Jahre mit 1:06:09 Stunden den dritten Platz. Edeltraud Thaler konnte in 1:01:41 den Sieg auf der 15,3-Kilometer-Strecke für sich entscheiden. Neue Rekordhalterin wurde Renate Rungger, die nun das fünfte Mal mit einer Zeit von 58:48 Minuten den ersten Platz erreichte.

zur Bildergalerie
Bildergalerie: 14. Reschenseelauf 2013 - Fotos
Foto: Josef Rüter
zur Bildergalerie
Bildergalerie: Reschenseelauf 2012 - Bilder
Foto: Josef Rüter
zur Bildergalerie
Bildergalerie: Reschenseelauf 2011
Foto: Josef Rüter

Größtes Laufevent Südtirols

Reschenseelauf 2011 mit 3.000 Teilnehmern

Reschenseelauf 2011
Die 15,3 Kilometer lange Strecke des Reschenseelaufs führt direkt am... mehr

Reschenseelauf 2012

Einmal um den Stausee beim Reschenseelauf 2012

Reschenseelauf 2012
3.116 Starter erreichten das Ziel beim 13. Reschenseelauf 2012. Die... mehr