Osterbunny-Run Duisburg 2014

Mit Hasenohren durch den Landschaftspark

Nach Eiersuchen oder -verstecken ging's für die Osterhasen am Ostermontag in den Landschaftspark - dort hoppelten die Läufer beim Osterbunny-Run mit.

Osterbunny-Run Duisburg 2014 - Die Fotos

Osterbunny-Run im Landschaftspark

Am Ostermontag versammelten sich die Läufer aus Duisburg und Umgebung zum Abschluss des langen Osterwochenendes im Duisburger Landschaftspark. Hier rannten, liefen oder hoppelten sie mit Hasenohren, im Hasenkostüm oder auch nur in normalen Laufsachen beim Osterbunny-Run Duisburg 2014 mit.

Ein Großteil der Läufer beim Osterbunny-Run im Duisburger Landschaftspark rannte mit Hasenohren, einige sogar ganz im Hasenkostüm.

Bild: Thomas Koch

Super-Stimmung beim Osterbunny-Run

Während das Wetter sich nicht von seiner besten Seite zeigte und den laufenden Bunnys leichten Regen und teilweise Gegenwind präsentierte, war die Stimmung unter den Teilnehmern richtig gut. Im Vergleich zu den letzten Jahren waren sowohl mehr Läufer als auch mehr Zuschauer in den Duisburger Landschaftspark gekommen. Zum Start wurde das aktuelle Lauf-Lied „Atemlos“ von Helene Fischer gespielt, wie bei einigen Volksläufen diese Saison. Mitsingen und mittanzen konnten die meisten, auf jeden Fall rannten alle mit guter Laune los.

Die grüne und abwechslungsreiche Strecke des Osterbunny-Runs führte auf Parkwegen durch den Duisburger Landschaftspark. Ein Highlight war dabei der grandios motivierte Streckenposten bei der Streckenteilung Richtung Ziel bzw. auf die zweite Runde. Er tanzte, feuerte an und motivierte die Osterläufer für den nächsten Abschnitt. Die Organisatoren machten ihre Sache wie gewohnt ordentlich, als Ostergeschenk gab's für die Finisher Osterbunny-Run-Tassen, und die Kleinen konnten ihre Fähigkeiten beim Süßigkeiten-Sammeln erneut unter Beweis stellen.

Die schnellsten Hasen beim Osterbunny-Run 2014

Mit 212 Finishern war der 5-km-Lauf beliebter als der Zehner, bei dem 128 Läufer ins Ziel kamen. Die schnellsten Hasen waren über fünf Kilometer Maria Espeter, die in 19:36 Minuten als einzige Läuferin unter 20 Minuten blieb und Fred de Haas, der nach 18:20 Minuten ins Ziel kam. Ihm folgte Thomas Koch in 18:46 Minuten mit großem Abstand vor Marcel Juhas (20:05). Bei den Damen belegten Johlanda Espeter (21:20) und Anja Karthäuser (22:21) die weiteren Treppchenränge.

Über 10 Kilometer gewann Franziska Espeter in 41:33 Minuten überaus deutlich vor Esther Sondermann-Vetter (44:49) und Sabine Roeser (45:20). Schnellster Mann war Martin Engel, der in 37:40 Minuten ebenfalls klar gewann und sich gegen Philipp Kuhn (38:23) und Holger Bryll (39:22) durchsetzte.

Duisburger Innenhafenlauf

Über 1.000 Läufer beim Duisburger Innenhafenlauf

Duisburger Innenhafenlauf 2013 - Bilder
Perfektes Laufwetter und über 1.000 Läufer sorgten beim Duisburger... mehr

Duisburger Lichterlauf 2013

Licht an für Duisburgs Regattabahn

22092013 Duisburger Lichterlauf High2
Beim Duisburger Lichterlauf 2013 ging es bei idealem Läuferwetter um... mehr

Halloween Run Duisburg 2013

Hexen und Monster an der Startlinie

Halloween Run Duisburg 2013
Der Halloween Run lockte Verkleidungskünstler und Laufbegeisterte in... mehr

Angerlauf Duisburg 2014

Knapp 300 Teilnehmer beim Lauf um die Anger

12012014 Angerlauf Duisburg - High2
Bei der 38. Auflage des Duisburger Angerlaufs gab es Distanzen für... mehr

Nike Winterlaufserie Duisburg 2014

12-Jährige gewinnt Winterlaufserie

Duisburg
3.000 Läufer starteten bei herrlichem Frühlingswetter beim finalen... mehr