3. Lauf der Winterlaufserie Duisburg 2013

3.161 Läufer beim 3. Lauf der Duisburger Winterlaufserie 2013

Mit dem 3. Lauf fand die Duisburger Winterlaufserie 2013 einen erfolgreichen Abschluss: 3.161 gut gelaunte Halbmarathon- und 10-km-Läufer erreichten das Ziel.

Winterlaufserie Duisburg 2013 – Fotos vom 3. Lauf

Der dritte Lauf der Duisburger Winterlaufserie hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Denn wie schon beim ersten und zweiten Lauf herrschten auch während des Abschlusslaufes am 23. März wieder winterliche Wetterbedingungen. Bei sehr kalten Temperaturen waren mehr als 3.000 Teilnehmer auf der Halbmarathon- und 10-km-Strecke unterwegs.

RUNNER'S-WORLD-Fotograf Heinz Schier begleitete schon die ersten beiden Läufe fotografisch. Auch dieses Mal war er wieder vor Ort und hat die schönsten Moment mit der Kamera festgehalten. Seine besten Bilder finden Sie in der umfangreichen Fotogalerie direkt über diesem Absatz.

Diese beiden Läuferinnen trotzten der Kälte beim Duisburger Winterlauf mit bester Laune.

Bild: Heinz Schier

Insgesamt 3.161 Läufer überquerten die Halbmarathon- und 10-km-Ziellinie des dritten Laufes der Duisburger Winterlaufserie 2013. Über die halbe Marathondistanz konnte sich Manuel Meyer durchsetzen. Der Läufer vom TV Wattenscheid 01 brauchte für die 21,1 Kilometer nur 1:09:59 Stunden. Auf Platz zwei folgte etwas abgeschlagen Klaus Eickel (LGO Bochum) in 1:13:17 Stunden vor Kai Moldenhauer (DLV Aachen) in 1:17:13 Stunden. Im Frauenrennen zeigte Doreen Floß vom TG Neuss eine starke Leistung und gewann das Halbmarathonrennen mit fast vier Minuten Vorsprung in 1:24:45 Stunden vor Marlene Feldmann (Bocholter WSV/1:28:14 Stunden) und Gladys Just (Angerland LT Lintorf/1:29:05 Stunden).

Im 10-km-Rennen hatte Achim Baumgarth (FC Stoppenberg LT) nach 33:17 Minuten die Nase vorn und überquerte mit dem hauchdünnen Vorsprung von lediglich drei Sekunden die Ziellinie vor seinem Verfolger und Zweitplatzierten Roman Schulte-Zurhausen (Ausdauerschule by Bunert), der 33:20 Minuten für die 10 Kilometer benötigte. Auf Rang drei folgte Tillmann Goltsch von der LG Olympia Dortmunds nach 33:26 Minuten. Im Männerrennen blieben letztlich ganze 28 Läufer unter der begehrten 40-min-Marke. Bei den Damen waren es hingegen nur drei Läuferinnen: Die Siegerin im Klassement der Frauen Annika Vössing (LAV Oberhausen) mit der sehr guten Zeit von 35:43 Minuten, Vanessa Rösler (LG Olympia Dortmund) auf Platz zwei in 37:49 Minuten und Astrid Ganzow (DLC Aachen) in 38:06 Minuten auf Rang drei.

Von den 3.161 Finishern entfielen rund Zweidrittel, nämlich 2.095 auf den Halbmarathon, und 1.066 auf die 10 Kilometer. Das waren zwar nicht mehr ganz so viele wie beim ersten und zweiten Lauf der Duisburger Winterlaufserie 2013, als es noch 4.168 bzw. 3.529 Läufer waren, aber das tat der Stimmung auf der Strecke beim Kultlauf an Rhein und Ruhr keinen Abbruch. Denn trotz der sehr kalten und winterlichen Temperaturen war die Atmosphäre auf der Strecke von guter Laune geprägt.

Diese Läufer liefen beim 3. Lauf der Duisburger Winterlaufserie 2013 Hand in Hand.

Bild: Heinz Schier

Diese Läufer liefen beim 3. Lauf der Duisburger Winterlaufserie 2013 Hand in Hand.

Manuel Meyer (TV Wattenscheid 01) konnte nicht nur den dritten Lauf der Duisburger Winterlaufserie 2013 für sich entscheiden, sondern sicherte sich zugleich auch die Serienwertung der großen Serie in der Gesamtzeit von 2:31:12 Stunden vor Klaus Eickel (LGO Bochum) in 2:40:18 Stunden und Kai Moldenhauer (DLC Aachen) in 2:49:30 Stunden. Bei den Damen setzte sich Doreen Floß (TG Neuss) in der Gesamtzeit von 3:02:56 Stunden durch. Zweite der großen Serie wurde Angela Müller (ASC Rosellen/Neuss). Ebenfalls den Sprung aufs Podium der Serienwertung schaffte Marlene Feldmann vom Bocholter WSV in 3:11:49 Stunden.

Die kleine Wertung gewann Achim Baumgarth (FC Stoppenberg LT) in 1:06:02 Stunden. Dahinter folgten auf Rang zwei und drei Roman Schulte-Zurhausen (Ausdauerschule by /1:06:12 Stunden) und Tillmann Goltsch (LG Olympia Dortmund/1:06:58 Stunden). Bei den Frauen gewann Astrid Ganzow (DLC Aachen/1:16:01 Stunden) vor Claudia Mordas (TUSEM Essen/1:22:25 Stunden) sowie Sophie Fröhling (Fortuna Düsseldorf Triathlon/1:22:40 Stunden).

RUNNER'S WORLD hat auch ausführlich vom Auftaktlauf und dem zweiten Lauf der Winterlaufserie Duisburg 2013 berichtet.

Rennen im Schnee

4.168 bei der Winterlaufserie in Duisburg

Winterlaufserie des ASC Duisburg
Trotz winterlicher Bedingungen liefen über 4.000 bei der... mehr

Nike Winterlaufserie des ASV Duisburg

3.529 Finisher beim Kultlauf in Duisburg

Winterlaufserie Duisburg, 2. Lauf
Beim zweiten Lauf der Nike Winterlaufserie des ASV Duisburg konnten... mehr