Mud Masters Obstacle Run 2014

Hindernislauf auf dem Flughafen

Beim Mud Masters Obstacle Run starteten insgesamt 6.000 Läufer. Das Rennen fand auf dem weitläufigen Flughafengelände in Weeze statt.

Mud Masters Obstacle Run 2014 - Die Bilder
Mud Masters Weeze

Kreativ kostümiert starteten viele Teilnehmer des Mud Masters Obstacle Run in Weeze.

Bild: Lisa Kähler

Einen frischen und nebligen Morgen hatten die Teilnehmer des Mud Masters Obstacle Run auf dem Airport-Gelände in Weeze erwischt. Insgesamt 6.000 Läufer hatten sich laut Veranstalter für den Hindernislauf am Samstag, den 17. Mai, angemeldet. Erst gegen Mittag zeigte sich die Sonne.

Runnersworld.de war beim Mud Masters Obstacle Run vor Ort. Die schönsten Fotos finden Sie oberhalb dieses Artikels.

Die teilnehmenden Läufer konnten sich zwischen vier verschiedenen Distanzen entscheiden. Neben Strecken über 6, 12 und 18 Kilometer, war es beim Obstacle Run auch möglich einen Hindernis-Marathon zu absolvieren. Auf der 42 Kilometer langen Kombination aus zwei 18-Kilometer-Runden und einer 6-Kilometer-Runde galt es für die Teilnehmer 80 Hindernisse zu überwinden.

Dank des weitläufigen Parcours über das Flughafengelände und einer Vielzahl verschiedener Startgruppen vermieden die Veranstalter geschickt, dass sich Staus vor den einzelnen Hindernissen bildeten.

Anspruchsvolle Hindernisse beim Mud Master Obstacle Run

Insgesamt 31 verschiedene Hindernisse hatten die Veranstalter aufgebaut. Diese verteilten sich auf eine flache Strecke, die aber fast ausschließlich auf Sand, Waldboden, Kies und natürlich Schlamm verlief. Das Hindernis-Highlight des Mud Masters Ostacle Run war der „Splash Jump“. Hier mussten die Teilnehmer aus 3 Meter Höhe in eiskaltes Wasser springen. Kurz vor dem Ziel verpasste der „Sizzler“ den Teilnehmern einen kleinen Energieschub. Hier galt es sich einen Weg durch elektrisch aufgeladene Fäden zu bahnen. Teamarbeit war bei den „Great Walls“ von Nöten. Insgesamt drei Wände stellten sich den Läufern in den Weg und waren so hoch, dass sie für die meisten nur mit Hilfestellung zu überwinden waren.

Der Mud Masters Obastacle Run reiht sich in eine Vielzahl von Hindernisläufen in Deutschland ein. Allerdings sind in Weeze die Hindernisse merklich anspruchsvoller als zum Beispiel beim StrongmanRun. Auch der Hindernislauf-Marathon ist eine Besonderheit.

Gute Stimmung in Weeze

Die Stimmung bei den Hindernis-Läufern war trotz der kühlen Temperaturen zu Beginn sehr gut. Wie üblich bei Hindernisläufen dieser Art stand der Spaß im Mittelpunkt. Vor den Hindernissen halfen sich die Teilnehmer kameradschaftlich, auch wenn sie nicht im selber Team starteten. Viele Mud-Masters-Teilnehmer liefen kreativ verkleidet und sorgten so auch bei den Zuschauern für Hingucker.