In Fürth

4.600 feiern fröhliches Sportfest beim Metropolmarathon 2013

Der Metropolmarathon in Fürth lockte bei Kaiserwetter an zwei Tagen rund 4.600 Läufer an den Start, die ein riesiges Sportfest feierten.

Metropolmarathon Fürth 2013 - Bilder

Am 16. Juni gingen rund 6.400 Läufer beim Metropolmarathon Fürth 2013 an den Start. Bereits am Samstag starteten etwa 1.900 Nachwuchsläufer bei verschiedenen Kinderläufen, bevor am Marathon-Sonntag die Königsdisziplin wartete. Wer sich die vollen 42,195 Kilometer nicht zutraute, der konnte beim Halbmarathon oder 10,5-km-Lauf mitmachen. Laut Polizeiangaben säumten 40.000 Zuschauer die sonnengeflutete Laufstrecke.

Für runnersworld.de hat unser Fotograf Norbert Wilhelmi die schönsten Momente des Metropolmarathons Fürth mit seiner Kamera festgehalten. Eine umfangreiche Fotogalerie finden Sie weiter oben, eine Auswahl seiner besten Bilder weiter unten.

Lachende Läufergesichter beim Metropolmarathon in Fürth.

Bild: Norbert Wilhelmi

Mit seinen 2:27:27 Stunden im Marathonlauf überquerte Daniel Höflinger (LAC Quelle) nicht nur als Erster die Ziellinie, sondern lief zugleich die elfbeste Marathonzeit in Deutschland seit Anfang des Jahres. Erst 22 Minuten später lief Peter Liebelt ins Ziel ein. Der Läufer vom Verein BSG Neuburg-Herrenwörth benötigte 2:49:26 Stunden. Auf dem dritten Rang folgte Marcus Gauder, vereinslos, nach 2:51:18 Stunden.

Silke Bittel vom TV Fürth 1860 konnte das Damen-Klassement für sich entscheiden. Nach 3:12:15 Minuten machte die Vorjahressiegerin den Sieg perfekt und unterbot ihre Endzeit aus dem letzten Jahr um zehn Minuten. Eineinhalb Minuten später, nach 3:13:53 Stunden, kam Erin Chernick ins Ziel. Ebenfalls den Sprung aufs Podium schaffte Anne Schober, deren Uhr bei 3:16:09 Stunden stoppte.

Im Halbmarathon gewann Sebastian Jost (LAC Quelle Fürth) in 1:13:33 Stunden vor Nico Jahreis (Sparkasse Hochfranken) in 1:13:42 Stunden und Matthias Flade (TV Münchberg/New Balance Team) in 1:14:26 Stunden. Als schnellste Frau legte Angela Kühnlein (Brehm-Titan-Runners) den Halbmarathon in 1:28:09 Stunden zurück. Auf den Plätzen zwei und drei folgten ihr Christine Schmitt (1:32:25 Stunden) und Petra Börner (1:34:50 Stunden/Anlauf Siegen). Über 10,5 Kilometer waren bei den Männern Eshetu Zewudie (34:18 Minuten/LAC Quelle Fürth) und bei den Frauen Ina Köhler (38:06 Minuten/Team Klinikum Nürnberg) erfolgreich.

zur Bildergalerie
Bildergalerie: Metropolmarathon Fürth 2013 - Top-Fotos
Foto: Norbert Wilhelmi

Die Aktion „Dance and Run“ mit ihren 27 Programmpunkten, verteilt auf 21 Kilometer, versorgte Läufer und Zuschauer musikalisch: Ob Bauchtanz, Salsa-Rhytmen oder Square Dance - für jeden Geschmack war etwas dabei. Gute Laune und eine ausgelassene Stimmung entlang und auf der Strecke war garantiert, nicht zuletzt auch wegen der sonnig-warmen Temperaturen an diesem Sonntag. Heißgelaufene Teilnehmer konnten sich durch den einen oder anderen Wasser spendenden Gartenschlauch am Streckenrand die nötige Abkühlung verschaffen. Insgesamt 40.000 Zuschauer, so lauteten die Polizeiangaben, machten den diesjährigen Metropolmarathon in Fürth zusammen mit den 6.400 Läufern an zwei Tagen zu einem fröhlichen und erfolgreichen Sportfest.

Metropolmarathon Fürth 2012

5.300 Läufer aus 26 Nationen beim Metropolmarathon Fürth

Metropolmarathon Fürth
Beim 6. Metropolmarathon Fürth 2012 waren, alle Wettbewerbe... mehr