Meseret Defar läuft wieder Weltrekord

Die Äthiopierin Meseret Defar hat zum zweiten Mal in diesem Jahr einen Weltrekord gebrochen.

Die 23-Jährige lief am Sonntag beim Meeting in Carson bei Los Angeles die Distanz von Zwei-Meilen in 9:10,47 Minuten. Die alte Bestmarke über diese selten gelaufene Distanz von gut 3,2 km hatte die US-Amerikanerin Regina Jacobs mit 9:11,97 vor acht Jahren aufgestellt.

Dabei waren die Vorzeichen für Meseret Defar in Carson keine guten. Wie auf der Internetseite www.iaaf.org berichtet wird, litt die Läuferin bis unmittelbar vor dem Start unter erheblichen Magenproblemen und musste sich mehrmals übergeben. Offenbar war ihr das Frühstück nicht bekommen. „Ich wusste, dass ich im Prinzip den Rekord brechen kann. Allerdings geriet ich zunächst etwas in Panik, als es mir so schlecht ging“, erklärte Meseret Defar.

Meseret Defar hat in ihrer Karriere nun bereits vier Weltrekorde aufgestellt: Vor gut einem Jahr war sie in Carlsbad (USA) über 5 km auf der Straße 14:46 Minuten gelaufen, dann rannte sie in New York im Juni über 5.000 m 14:24,53. In diesem Winter war die 5.000-m-Olympiasiegerin von Athen 2004 beim Hallen-Meeting in Stuttgart die 3.000 m in 8:23,72 Minuten gelaufen. Am Sonntag brach die Äthiopierin bereits zum dritten Mal einen Weltrekord in den USA.