Frankfurt-Marathon 2015

Zwei äthiopische Hochkaräter im Elitefeld

Sisay Lemma und Koren Jelela zählen am 25. Oktober beim Frankfurt-Marathon zu den Favoriten.

Frankfurt-Marathon 2014 - Die Fotos
Sisay Lemma Wien-Marathon Sieger 2015 Hochformat

Sisay Lemma, hier auf dem Weg zum Sieg beim Vienna City Marathon, startet in Frankfurt.

Bild: photorun.net

Der Sieger des Vienna City-Marathons, Sisay Lemma, und seine äthiopische Landsfrau Koren Jelela sind zwei hochkarätige Ergänzungen zum Elitefeld des Frankfurt-Marathons, der am 25. Oktober gestartet wird. Beide Athleten werden am Main zu großen Favoriten zählen.

Erst mit 17 Jahren zum Laufsport

Der 24-jährige Sisay Lemma hat das Vermögen für eine Topleistung beim Frankfurt Marathon. Der Äthiopier, der erst mit 17 Jahren mit dem Laufsport begann und mangels geeigneter Schuhe zunächst barfuß rennen musste, schaffte in diesem Jahr einen Durchbruch, nachdem er 2013 als Sieger des Warschau-Marathons bereits 2:09:02 Stunden erzielt hatte.

Sieg beim Wien-Marathon 2015 im Alleingang

Beim hochklassig besetzten Dubai-Marathon wurde er im Januar Fünfter mit einer Steigerung auf 2:07:06 Stunden, dann lief er in Wien im April zu seinem bisher größten Sieg seiner Karriere. „Ohne den Wind und mit mehr Konkurrenz hätte ich heute 2:05 Stunden laufen können“, sagte Sisay Lemma, nachdem er in Wien ab Kilometer 27 alleine an der Spitze gerannt war und am Ende mit einer Zeit von 2:07:31 Stunden fast fünf Minuten Vorsprung hatte. In Frankfurt könnte Sisay Lemma den nächsten Schritt machen. Sein großes Ziel ist die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Rio. In Frankfurt wird Sisay Lemma auf eine Reihe von starken afrikanischen Läufern treffen – außerdem natürlich auch auf Arne Gabius, der den deutschen Rekord von 2:08:47 Stunden angreifen möchte.

Koren Jelela gibt Marathon-Comeback nach Babypause

Neu auf der Startliste ist auch eine Weltklasse-Marathonläuferin: Koren Jelela kam in diesem Jahr nach einer Babypause zurück. In Frankfurt will die 28-jährige Äthiopierin an ihre besten Zeiten anknüpfen. 2011 hatte sie den Toronto-Marathon mit ihrer nach wie vor aktuellen Bestzeit von 2:22:43 Stunden gewonnen. Mit dieser Zeit ist sie die schnellste Frau auf der Frankfurter Startliste. Koren Jelela gewann 2011 auch den Mumbai - und ein Jahr später den Istanbul-Marathon. Außerdem war sie 2011 Dritte beim Paris-Marathon.

Frankfurt-Marathon 2015:

Mona Stockhecke und Lisa Hahner a...

Frankfurt-Marathon 2014

Arne Gabius läuft sensationelles Debüt

Arne Gabius lief beim Frankfurt-Marathon 2014 ein sensationelles Debüt
Über 15.000 Teilnehmer starteten beim Frankfurt-Marathon. Unter ihnen... mehr

Dubai-Marathon 2015

Äthiopier räumen 200.000-Dollar-Preisgeld ab

Aselefech Mergia Dubai
Lemi Berhanu (Äthiopien) und seine Landsfrau Aselefech Mergia gewannen... mehr

32. Wien Marathon

Sisay Lemma gewinnt - Hahner Fünfte

Sisay Lemma beim Wien-Marathon
Sisay Lemma und Maja Neuenschwander sind die Sieger des 32. Vienna... mehr

Frankfurt-Marathon 2015

Hohe Qualität auch ohne Titelsponsor

Jo Schindler
Der bisherige Titelsponsor ist weg, aber Jo Schindler sieht den Erfolg... mehr

Frankfurt-Marathon 2015

Arne Gabius greift Deutschen Rekord an

Arne Gabius läuft zweiten Marathon in Frankfurt 2015
Arne Gabius wird am 25. Oktober seinen zweiten Marathon in Frankfurt... mehr

Frankfurt-Marathon 2015

Mona Stockhecke und Lisa Hahner am Start

Mona Stockhecke Frankfurt-Marathon 2015
Das starke internationale Frauenfeld beim Frankfurt-Marathon... mehr