Weiße Luftballons

Zeichen der Solidarität beim Vivawest-Marathon

Knapp 7.000 Sportler werden am 12. Mai beim ersten Vivawest-Marathon im Ruhrgebiet erwartet. Als Zeichen der Solidarität mit Boston steigen zum Start weiße Luftballons auf.

Vivawest-Marathon Gelsenkirchen PK

Beim Vivawest-Marathon quer durch das Ruhrgebiet.

Bild: MMP Veranstaltungs- und Vermarktungs GmbH

Die Ruhrgebietsstädte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck verbindet der Vivawest-Marathon am Sonntag, den 12. ai 2013. Neben dem klassischen Marathonlauf werden beim Vivawest-Marathon auch ein Halbmarathon sowie eine Jedermann-Marathonstaffel und eine Marathonstaffel für Firmen auf dem Programm stehen. So können auch Sportler, die sich die längeren Distanzen noch nicht zutrauen, am Vivawest-Marathon teilhaben und sich die Marathonstrecke zu viert teilen. Knapp 7.000 Sportler werden zum Vivawest-Marathon erwartet.

Start und Ziel des Vivawest-Marathons, der als Rundkurs angelegt ist, befinden sich in der Gelsenkirchener Innenstadt auf der Overwegstraße. Am 12. Mai wird man sich nun gemeinsam mit den Sportlern vor dem Start des ersten Vivawest-Marathon solidarisch mit den Opfern des Bomben-Anschlags beim Boston-Marathon zeigen. Im Vorfeld des Starts verteilen die Organisatoren dazu 1.000 weiße, mit Helium gefüllte Luftballons an die Teilnehmer. Nach einer Schweigeminute in Gedenken an die Opfer soll dann gemeinsam von zehn bis null heruntergezählt und die Luftballons gleichzeitig in die Höhe fliegen gelassen werden. Es wird somit bewusst auf eine Starterpistole verzichtet.

Von Gelsenkirchen aus führt die abwechslungsreiche Strecke des Vivawest-Marathon die Läufer vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten des alten und neuen Ruhrgebiets, vorbei an Zechensiedlungen, Fördertürmen und Industriekultur. Highlights der Marathonstrecke sind der Laufabschnitt über das Gelände des UNESCO-Welterbes Zeche Zollverein und der Kokerei, die Essener Innenstadt und der neu gestaltete Essener Norden. Von dort geht es nach Bottrop entlang der Kokerei Prosper und durch Welheim-Gartenstadt, als Teil von „Innovation City". In Gladbeck erreichen die Sportler bei Kilometer 33 den nördlichsten Punkt der Strecke. Von dort aus geht es in südlicher Richtung in den Nordsternpark und von dort zurück zum Start-/Zielbereich in Gelsenkirchen am Musiktheater. Die Halbmarathonstrecke führt zudem entlang des Nordsternweg.

Ob für Zuschauer oder Läufer: beim Vivawest-Marathon wird beste Stimmung erwartet. Es kristallisieren sich immer mehr Fanpoints an der Strecke heraus, Samba-Gruppen werden die Läufer antreiben und die vielen freiwilligen Helfer an den 15 Verpflegungsstellen haben ebenfalls angekündigt, alles für die Läufer zu geben.

Zudem können sowohl Zuschauer als auch Läufer etwas Gutes tun und die beiden Charity-Partner des Vivawest-Marathon unterstützen, die dem Laufsport eng verbunden sind. So wird bei Kilometer 37 auf der Marathon-Strecke (gleichzeitig ca. Kilometer 16 der Halbmarathonstrecke) nicht nur eine große Fan-Meile mit Musik, Moderation und buntem Rahmenprogramm aufgebaut sein, sondern auch eine Spendenmatte ausliegen.

Die Polizei geht von einer friedlichen Veranstaltung aus. Obwohl das Sicherheitskonzept von der Polizei schon ausführlich geprüft und positiv bescheinigt wurde, wurden nach den schrecklichen Ereignissen beim Boston-Marathons alle Details noch einmal überprüft. Insgesamt 550 ehrenamtliche Volontäre aus verschiedenen Vereinen und von der IG BCE, über 600 professionelle Securitykräfte sowie zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei und der Malteser Hilfsdienste sollen für einen reibungslosen Ablauf der Großveranstaltung sorgen.

Der Online-Anmeldeschluss für den Vivawest-Marathon ist der 5. Mai. Nachmeldungen sind auf der Marathon-Messe in Gelsenkirchen am Musiktheater am 10. und 11. Mai möglich, dort, wo sich auch der Start- und Zielbereich der angebotenen Marathon- und Halbmarathonstrecke befindet.

Das WDR Fernsehen berichtet vom Vivawest-Marathon in der Sondersendung „Ruhrmarathon 2013 – Der Pott bewegt sich“ am Sonntag, 12. Mai 2013, zwischen 15.30 Uhr und 16.00 Uhr.