World Marathon Majors

WMM-Serie spannend wie nie zuvor

Nach ihrem Sieg beim Berlin-Marathon hat Irina Mikitenko nun gute Chancen auch die WMM-Serie zu gewinnen.

Mit ihrem Sieg beim Berlin-Marathon hat sich Irina Mikitenko in der zweiten Serie der World Marathon Majors (WMM) 2007-2008 an die Spitze geschoben. Zu den WMM-Rennen gehören neben Berlin auch Boston, London, Chicago und New York, außerdem fließen die Ergebnisse der Olympischen Spiele und der Weltmeisterschaften in die Wertungen der jeweiligen Serien. Die jährlichen Sieger der Serien, die jeweils über zwei Jahre laufen und sich überlappen, teilen sich eine Million US-Dollar.

Haile Gebrselassie und Irina Mikitenko hatten in Berlin allen Grund zu strahlen.

Bild: photorun.net

Irina Mikitenko (TV Wattenscheid) hat nun 65 Punkte und liegt nach einem fantastischen Rennen in der deutschen Hauptstadt, wo sie mit 2:19:19 Stunden gewann und damit zur viertschnellsten Marathonläuferin aller Zeiten wurde, punktgleich mit Gete Wami (Äthiopien) auf Rang eins der Serie. In der dritten WMM-Serie 2008-2009 hat Irina Mikitenko zudem mit 50 Punkten aus zwei Rennen die Führung übernommen. Im April hatte die 36-Jährige überraschend bereits den London-Marathon gewonnen. Vor einem Jahr war sie in Berlin Zweite.

Bei den Männern hat sich Haile Gebrselassie, der in Berlin seinen eigenen Weltrekord auf 2:03:59 Stunden verbesserte, in der Serie 2007-2008 mit 50 Zählern auf Rang drei geschoben. Allerdings hat der Äthiopier in diesem Jahr keine Chance mehr, die WMM-Wertung noch zu gewinnen. Denn der in Führung liegende Kenianer Martin Lel hat bereits 76 Punkte. Er könnte höchstens noch von seinem Landsmann Robert K. Cheruiyot überholt werden, sofern dieser entweder in Chicago oder in New York gewinnt. Noch ist er allerdings für keines der beiden Rennen am 12. Oktober beziehungsweise 2. November gemeldet. In der Serie 2008-2009 liegt Haile Gebrselassie nun allerdings aussichtsreich im Rennen. Hier ist er hinter den beiden Kenianern Samuel Wanjiru (40 Punkte) und Martin Lel (26) gemeinsam mit Robert K. Cheruiyot Dritter (je 25 Punkte).

Bei den Frauen wird es in der zweiten Serie 2007-2008 nun noch richtig spannend. Um ihrerseits ihr Punktekonto zu verbessern und damit zu gewinnen, müsste Gete Wami mindestens Zweite werden bei ihrem Rennen in New York. Die Äthiopierin hat bereits die Maximalzahl von vier Rennen in der Wertung, daher würden ihr die Plätze drei, vier und fünf nicht weiter helfen. Sie war Zweite in London 2007, Erste in Berlin 2007, Zweite in New York 2007 und Dritte in London 2008.

Blieben noch die Chinesin Chunxiu Zhou und die Kenianerin Catherine Ndereba, die mit einem Sieg in Chicago oder New York die Spitze übernehmen könnten. Nach ihren Medaillengewinnen beim olympischen Marathon (Silber für Ndereba, Bronze für Zhou) hat aber noch keine von ihnen für eines der Rennen gemeldet.

Sollte die Frauen-Serie tatsächlich punktgleich zwischen Mikitenko und Wami enden, würde der direkte Vergleich zählen: Auch hier steht es unentschieden, denn die Äthiopierin ließ vor einem Jahr die Deutsche in Berlin hinter sich und in London war es dann umgekehrt. So müsste schließlich eine Abstimmung unter den fünf WMM-Race-Direktoren entscheiden. Aspekte wie aus wie vielen Rennen die Läuferinnen ihre Punkte sammelten, um wie viele Plätze eine die andere distanziert hat oder Zeitvergleiche der beiden Läuferinnen bei den betreffenden WMM-Rennen sind zurzeit im Reglement der WMM nicht fixiert. Es bleibt den Race-Direktoren überlassen, dies gegebenenfalls bei ihrer Abstimmung zu bewerten, um den Gewinner zu ermitteln.


Der Stand der zweiten WMM-Serie 2007-2008:

MÄNNER
1 Martin Lel (KEN) 76 Punkte
2 Robert K. Cheruiyot (KEN) 55
3 Haile Gebrselassie (ETH) 50
4 Abderrahim Goumri (MAR) 40
4 Samuel Wanjiru (KEN) 40
6 James Kwambi (KEN) 31

FRAUEN
1 Irina Mikitenko (GER) 65 Punkte
1 Gete Wami (ETH) 65
3 Chunxiu Zhou (CHN) 50
4 Catherine Ndereba (KEN) 41
5 Constantina Tomescu Dita (ROM) 35
6 Lidiya Grigoryeva (RUS) 30
6 Jelena Prokopcuka (LET) 30
8 Dire Tune (ETH) 25
8 Paula Radcliffe (GBR) 25
8 Berhane Adere (ETH) 25


Der Stand der dritten WMM-Serie 2008-2009:

MÄNNER
1 Samuel Wanjiru (KEN) 40 Points
2 Martin Lel (KEN) 26
3 Haile Gebrselassie (ETH) 25
3 Robert K. Cheruiyot (KEN) 25
5 Jaoud Gharib (MAR) 15
5 Abderrahim Bouramdare (MAR) 15
5 James Kwambai (KEN) 15

FRAUEN
1 Irina Mikitenko (GER) 50 Punkte
2 Dire Tune (ETH) 25
2 Contstantina Tomescu-Dita (ROM) 25
4 Askale Tafa Margasa (ETH) 16